Startseite > Archiv > Identität und Impersonifizierung unter ASP.NET

Identität und Impersonifizierung unter ASP.NET

dotnetpro 12/2004 Von Holger Schwichtenberg erschienen in dotnetpro 12/2004 auf Seite 134
Code:
1 Bewertung(en):

Identitätswechsel ASP.NET bietet dem Entwickler und Webserver-Administrator zahlreiche Optionen hinsichtlich des Sicherheitskontextes, in dem eine Webanwendung ausgeführt werden soll. Die größtmögliche Sicherheit erhält nur derjenige, der das System komplett durchschaut. dotnetpro sorgt dafür, dass Sie im Dickicht der möglichen Identitäten von Benutzern und Anwendungen den Überblick behalten.

Artikel Download

Als Abonnent können Sie den gesamten Artikel als PDF abrufen und die zugehörigen Quelltexte direkt downloaden.

Sie sind bereits Abonnent? Dann registrieren Sie Ihr Abonnement jetzt online und greifen Sie sofort auf das komplette Artikelarchiv zu.

Einzelheft-Bestellung

Sie interessieren sich für diesen Artikel und haben noch kein Abonnement? Dann bestellen Sie doch einfach diese Ausgabe der dotnetpro als Einzelheft.

Das kostenlose Probeabonnement

Wenn Sie die dotnetpro kennenlernen wollen, ist das Probeabo genau richtig für Sie. Bestellen Sie gleich das Probeabo und lesen Sie die aktuelle sowie die kommende Ausgabe der dotnetpro. Der Clou: Das kostet Sie keinen Cent. Die beiden Hefte kommen frei Haus zu Ihnen nach Haus und Sie können die dotnetpro digital über die iPad-App lesen.


Das Abonnement mit zwölf Ausgaben pro Jahr und vielen Vorteilen

Die neue Ausgabe vor allen anderen in den Händen halten, voller Zugriff auf das Heftarchiv mit über 3000 Artikeln, voller Zugriff auf die Projekte zu den Artikeln, Digitalausgabe dotnetpro für das iPad, künftig auch für andere Plattformen: Das alles erhalten Sie mit einem Abonnement. Zwölfmal im Jahr schicken wir Ihnen die dotnetpro frei Haus. Gleich Abo bestellen und Wissensvorsprung sichern.


Sie finden diesen Artikel interessant? Dann helfen Sie anderen ihn zu finden und kicken Sie ihn bei www.dotnet-kicks.de!

Tags

134_ASPNET_mlo_ws_kf_ws03   13412   13612   13812   2000   2002   2003   2004135   2004137   20048   2004www   29829651   329290   412e   92d0   A0412ASPNET   Abbildung   aber   abgebildet   abgelegt   Abhän   abhängig   Ablage   ablegen   Abwei   abzulegen   Active   Administrative   Administrator   Administrators   administrierbar   ADSI   advapi32   agie   agiert   Aktionen   aktiv   aktivierter   aktuell   aktuelle   aktuellen   Alias   alle   Allerdings   also   andere   anderen   anderer   anderes   Ändern   ändert   ange   angeben   angelegten   angemeldet   angemeldete   angemeldeten   angewendet   Angriffen   Anmeldeart   Anmeldeformular   Anmeldung   anony   anonymen   Anwen   Anwendung   Anwendungen   anwendungs   Anwendungsidentität   Anwendungsidentitätseinstellungist   Anwendungspool   Anzahl   anzunehmen   APIs   Application   Applications   Arbeitsprozesses   Arbeitsprozessmodell   aspnet   aspnet_setreg   AspNetIdentity   ASPX   AttributBeschreibung   Attribute   auch   aufgehoben   aufheben   Aufrufers   auftre   Ausdruck   Ausgabe   ausgeführt   ausgenutzt   ausnutzt   Außerdem   auszu   auszulesen   Authen   Authentica   Authentication   AuthenticationType   Authentifi   Authentifizie   authentifizierten   Authentifizierung   Authentifizierungsein   authorization   Auto   AutoGenerate   Autor   bank   Basic   basierten   basiertenKonfigurationsdateien   beabsich   Bedeutung   behalten   beiden   beim   Beispiel   beispielsweise   beliebi   beliebigen   beliebigesWindows   benötigt   Benut   Benutzer   Benutzerkonten   Benutzerkontext   Benutzerkontextes   Benutzerkonto   Benutzerkontos   Benutzern   Benutzername   Benutzernamen   Benutzers   berücksichtigende   beschränkt   besser   besteht   bestimmte   beteiligen   betreffende   bezie   beziehen   bieten   bietet   bilden   bildung   bleiben   Blick   Boolean   Bordmit   brary   brauchen   Bücher   Building   ByRef   ByVal   cessModel   chenden   chenfolgen   cherheitskontext   class   Code   Communication   config   Connection   crosoft   CType   cure   CurrentPrincipal   CurrentThre   CurrentThread   currentWindowsIdentity   dafür   daher   damit   dann   Darüber   darum   dasdie   dass   Dateien   Dateisys   Dateisystem   Daten   Datenbankbenutzer   Datenbanken   datenbankzugangsnutzer   davon   de12   DECLARE   dedizierten   dediziertes   Default   Definieren   definierte   Delegation   denen   denken   Dennoch   derjenige   dern   dessen   Dickicht   Dienst   dies   diese   diesem   dieses   Directory   dnnetsec   Domain   Domänen   Dort   dotnetpro   down   downlo   Download   dows   dung   dungsidentität   DuplicateToken   DuplicateTokenHandle   durch   durchgereicht   durchschaut   dwLogonProvider   dwLogonType   e0f0   e79da46fd7a5   ebenfalls   eigenen   eine   einen   einer   eines   einfacher   einfacheWeise   einge   eingetragenen   Einsatz   Einstellung   Einstellungen   Eintrag   einzeln   einzelne   Elemen   Elemente   Elements   else   empfiehlt   Enterprise   enthalten   entschei   Entscheidungsbaum   entschie   entsprechende   entweder   Entwickler   Entwicklerbuch   Entwicklung   Entwicklungsteams   erfolgreich   Ergebnis   erhält   erhältmanüberPage   erlaubt   ermitteln   ermöglicht   Essen   EventArgs   existieren   ExistingTokenHandle   Fachartikel   Fachhoch   Fachhochschule   fährdungspotenzial   Fall   falls   fallweisen   false   fehlgeschlagen   folgende   folgender   Form   Formular   Framework   Frameworks   führen   Function   Funktionalität   geben   Gefahr   Gegen   gegenüber   gehalten   Geheim   gehörenden   gehört   geht   gelesen   genau   gendermaßen   GenericIdentity   gesetzt   gestritten   GetCurrent   gewählten   gewünscht   gibt   gigkeit   gleiche   gleichzeitig   grammcode   Grau   griffe   größtmögliche   grundsätzlich   gurierte   haben   Hacker   Handles   hatte   heraus   hier   HighTech   Hilfe   Hilfsfunktion   Hilfswerkzeug   hilft   hinaus   hinge   hinsichtlich   hinterlegen   hinterlegt   hinterlegte   HKLM   höher   Holger   HTML   HTTP   hungsweise   Ideen   iden   Identitaet_zur_Laufzeit_Wechseln   Identität   Identitäten   Identitätseinstellungen   Identitätswechsel   Identitätswechselzu   identity   ihren   immer   Impersona   impersonate   ImpersonateAnyUser   ImpersonateAsAu   ImpersonateAsAuthenticatedUser   impersonateDefiniert   Impersonation   ImpersonationContext   ImpersonationLevel   Impersonifizieren   impersonifizierten   Impersonifizierung   indem   Informationen   Inherits   innerhalb   Installation   Instanz   Instrumentation   Integer   integrierte   interface   internationa   IntPtr   IsAuthenticated   IUSR_Computer   IUSR_Computername   Jede   jeden   jedoch   jeweiligen   kales   kann   kein   keine   keinen   kennen   Kennwort   Kennwortablage   Kennwörter   Kenwörter   Kern   klaren   Klartext   Klassenbibliothek   komplett   komplexe   Kompo   Komponenten   Konferenzen   konfi   Konfigu   Konfigura   Konfigurationsbeispiele   können   könnte   könnten   konto   Konzept   Konzepte   laden   lässt   läuft   Laufzeit   lautet   leer   Lesen   library   liefert   liegt   Listing   Load   LOGON32_LOGON_INTERACTIVE   LOGON32_PROVIDER_DEFAULT   LogonUser   Lokaler   lösen   lpszDomain   lpszPassword   lpszUsername   machi   machine   Management   maßen   Matrix   mehr   meldeten   merken   Methodenaufruf   Micro   Microsoft   möchte   Mode   modell   möglich   möglichen   Möglicherweise   Möglichkeit   Möglichkeiten   msdn   muss   müssen   MyBase   nach   nagement   Name   nationalen   natürlich   nectionString   nenten   Netzwerkdienst   nicht   nochGeheimer   None   nothing   NTLM   Nutzer   nutzeridentität   Nutzerkontext   Nutzers   object   Objekts   oder   Oekonomie   Option   Optionen   Page   Page_Load   Password   passwordDas   Passwort   Perso   personate   phToken   Pooling   Pools   Press   Principal   private   problemlos   processModel   processModell   processModeluserName   Programm   Programmcodes   Prozesse   public   Quellcode   rationseinstellungen   Rech   Rechte   Redner   Regel   regelmä   Registrierungsschlüssel   Registry   reicht   repräsentiert   Response   Ressourcen   richtig   rity   Rollen   Routine   rung   sammenspiel   schaftsinformatik   scheidungsbaum   schlank   schullehrer   Schwich   Schwichtenberg   scid   secnet   SecNetAP05   Secu   Secure   Security   sehen   Sehr   sein   seinem   seinen   Seit   Seite   Seiten   Sektion   Server   Servers   Service   Services   sessionState   setzt   sich   sicher   Sichere   Sicherheit   Sicherheitsarchi   Sicherheitskontextes   Sicherheitsproblem   Sicherheitsrisiko   sichern   sind   sion   sodass   sofern   soft   Software   solche   soll   sollen   Sollte   sondern   sorgt   sowie   Speicherung   spezifischen   sprachen   sqlConnectionString   Standard   Standardbenutzerkonto   Standardeinstellung   stateCon   steht   steigt   steine   Stelle   stellungen   string   Subsystem   Support   system   Systembau   Systemressource   systemweit   Tabelle   Teams   Technik   tekturen   telnder   tempWindowsIdentity   tems   tenberg   ternativ   terprinzip   THEN   thenticatedUser   theoretisch   Thread   Threading   Threads   tifizierung   tigte   tion   tionType   tität   Token   tokenDuplicate   tralherrschaft   Trich   Trichterprinzip   Tritt   trivial   true   TrueAngemeldete   Trusted   über   Überblick   übernehmen   übernimmt   übernom   übrig   UhrSeite   Undo   undoImpersonation   ungewollten   unsicher   unter   unterstützt   ursprüngliche   User   user_identity   userName   userNameFestlegung   Userund   Varianten   Verbindungszei   verdeutlicht   vereinfacht   verjüngt   veröffentlicht   verschiedenen   Verschlüsseln   verschlüsselte   Verschlüsselten   Verschlüsselung   versucht   verweisen   verwenden   verwendet   verwendeten   verzeichnet   Verzeichnis   viele   VisualStudioNET   volle   Voraussetzungen   vorhanden   wand   wäre   Weban   Webanwendung   Webanwendungen   Webseite   Webseiten   Webserver   Wechsel   wechseln   weil   weildas   weise   weiterreichen   weitreichenden   wendung   weniger   Wenn   werden   wiederhergestellt   will   Win32   WINDOWS   WindowsIdentity   WindowsImpersonationContext   WindowsIndentity   wird   wirt   Write   wurde   zahlreiche   zeichnisses   zeigen   zeigt   zeridentitäten   zerkonto   ziehungsweise   zierung   Zudem   zuerst   Zugang   zugreifen   Zugriffs   zulässt   zumindest   zurückgreifen   Zusammenlegung   Zusammenspiel   Zwar   zwei   zweite

Login
Sie sind nicht eingeloggt.

Login & Registrierung
Abo bestellen










Newsletter
Tragen Sie Ihre E-Mailadresse für den kostenlosen Newsletter von dotnetpro ein.


Umfrage
Was hindert Sie daran, ein Projekt zu beenden?






Ergebnis anzeigen