Experton Group/ISG/Pironet 18.05.2017, 11:36 Uhr

Cloud-Readiness-Check für Software-Hersteller

Mit dem Cloud-Readiness-Check von dem Research- und Beratungsunternehmen Experton Group/ISG und dem Cloud Provider Pironet können ISVs bewerten lassen, inwieweit sie für den Einstieg in die Cloud bereit sind.
Laut Experton/ISG möchten immer mehr Nutzer Software-Anwendungen sicher, einfach und schnell aus dem Internet beziehen – ein Trend, der besonders Software-Hersteller (ISVs) vor große Herausforderungen stellt. Denn um auf diese Nutzeranforderungen eingehen zu können, müssen sie ihre Applikationen als Software-as-a-Service-Anwendungen (SaaS) in der Cloud bereitstellen. Mit dem Cloud-Readiness-Check von dem Research- und Beratungsunternehmen Experton Group/ISG und dem Cloud Provider Pironet können ISVs bewerten lassen, inwieweit sie für den Einstieg in die Cloud bereit sind. Das intuitive Tool steht ab sofort kostenlos unter folgendem Link zur Verfügung: http://cloud-readiness-check.com/

Steigende Kundennachfragen zu Cloud-Anwendungen, das Schützen des eigenen Kundenstamms vor der SaaS-Konkurrenz sowie das schnellere und einfachere Platzieren von neuen Produktfunktionen auf dem Markt – das sind die Hauptgründe für eine Cloud-Transformation von Software-Anwendungen. Doch wie die bestehenden Business-Modelle von On-Premise-Softwareprodukten auf Software as a Services aus der Cloud umstellen? Der Cloud-Readiness-Check gibt eine erste, unternehmensindividuelle Einschätzung ab. Nach der Eingabe weniger Eckdaten in das Online-Tool, unter anderem zu Strategie, Branche oder Technologie, erhalten Nutzer eine Stärken-Schwächen-Analyse für eine mögliche Cloud-Transformation ihrer Software-Anwendungen. Außerdem wird aufgezeigt, welche Schritte sie vor einer Cloud-Umstellung durchführen sollten.

„Derzeit betreiben die meisten mittelständischen Software-Hersteller eigene Anwendungen primär außerhalb von Cloud-Umgebungen“, so Heiko Henkes Director Advisor & Cloud Lead bei der von ISG übernommenen Experton Group. „Im Hinblick auf eine reibungslose Weiterentwicklung ihrer Geschäftsmodelle und zur Sicherung ihrer Wettbewerbsfähigkeit müssen sie sich mit dem Software-as-a-Service-Modell frühzeitig auseinandersetzen. Dies fängt auch schon bei der Veränderung von Prozessen der Erstellung und somit moderner Entwicklung an. Wer seine Anwendungen und Prozesse nicht in die Cloud transformiert, wird als Software-Unternehmen schon kurz- bis mittelfristig nicht mehr am Marktwachstum partizipieren können und Kunden an Mitbewerber verlieren.“

Doch die Umstellung schreckt viele Unternehmen ab: Anforderungen an Compliance, Datenschutz und Sicherheit, das Arbeiten auf ungewohnten Entwicklungsumgebungen sowie zu geringe Kompatibilität von alten zu Cloud-basierten Entwicklungstracks sind einige Herausforderungen. Ein erfahrener Partner kann dabei eine große Hilfestellung sein, der Stolpersteine aus dem Weg räumen kann. „Mit dem Cloud-Readiness-Check möchten wir ISVs einen ersten Überblick geben, um ihr Cloud-Potenzial bewerten zu lassen“, so Khaled Chaar, Managing Director Business Strategy bei der Cancom-Tochter Pironet. „Die eigentliche Umstellung sollte dann aber mit Bedacht in die Wege geleitet werden.“




Das könnte Sie auch interessieren