27.10.2016, 00:00 Uhr

Mit MDebug unter Visual Studio und Mono debuggen

Aus Visual Studio heraus sowohl lokal als auch remote eine Mono-Anwendung entwanzen.
Mono bietet schon seit vielen Jahren die Funktionalität des .NET Framework auf Linux oder Mac OS an. Für Entwickler war das aber ein zweischneidiges Schwert, erkaufte man sich die Multiplattform-Fähigkeit durch herbe Verluste: auf Visual Studio musste man beim Debuggen verzichten. Diese Lücke will nun die Visual Studio Extension MDebug schließen. Das ist ein Mono-Debugger für Visual Studio.
Damit ist es nun möglich, mit Visual Studio eine Mono-Anwendung lokal, aber auch remote zu debuggen. Als Entwickler muss ich also Visual Studio nicht mehr verlassen, ganz gleich, ob die Software für die Windows-Plattform entsteht oder auf dem Mono-Endgerät geprüft werden soll.
Die Entwickler von MDebug läuten nun die Phase der Closed-Beta ein: Interessierte Entwickler haben ab sofort die Möglichkeit, die Erweiterung kostenlos zu testen und zu evaluieren und Fehler beziehungsweise Feature-Requests zu melden.
Weitere Informationen über die Erweiterung und das "Early Adopter Program" ist unter https://www.mdebug.com abrufbar. [tib]




Das könnte Sie auch interessieren