Startseite > News > Code-Coverage in Visual Studio 11

Code-Coverage in Visual Studio 11

15.05.2012
Auf Microsofts Entwickler-Blog ist ein Artikel zum Thema Code-Coverage in Visual Studio 11 erschienen.

Blogger Sudhakar erklärt hier, wie sich das Code-Coverage-Tool in Microsofts IDE an die eigene Bedürfnisse anpassen lässt, um bei Tests beispielsweise bestimmte Binärdaten ein- oder auszuschließen. Zwar sollten die Grundeinstellungen in den meisten Fällen den Ansprüchen des Anwenders genügen, so Sudhakar, in einigen speziellen Fällen könne es aber nötig sein, einige Änderungen daran vorzunehmen.

Anzeige

Dazu muss die .runsettings-Datei des Code-Coverage-Tools von Hand angepasst werden. Sudhakar liefert hierzu eine vollständige und ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung anhand verschiedener Beispiele und geht darüber hinaus auf verschiedene Umfelder ein, in deren Rahmen derart angepasste Tests durchgeführt werden können, so zum Beispiel in der Visual Studio IDE, über die Kommandozeile oder das Befehlszeilentools TFSBuild.

Login
Sie sind nicht eingeloggt.

Login & Registrierung
Abo bestellen




Stellenangebote

Weitere Stellenangebote ...






Newsletter
Tragen Sie Ihre E-Mailadresse für den kostenlosen Newsletter von dotnetpro ein.


Umfrage
Was nervt Sie am Dasein des Softwareentwicklers am meisten?







Ergebnis anzeigen