Startseite > News > ReSharper 8 ist da

ReSharper 8 ist da

19.07.2013
ReSharper 8 ist fertig. Die neue Version unterstützt bereits die Visual Studio 2013 Preview. Außerdem bietet sie Architektur-Tools, eine verbesserte XAML-Unterstützung, und weitere Refaktorierungen.

JetBrains hat die allgemeine Verfügbarkeit von ReSharper 8.0 bekannt gegeben. Die neue Version unterstützt bereits die kürzlich angekündigte Visual Studio 2013 Preview. Zusammen mit Visual Studio 2005, 2008, 2010 und 2012 werden nun fünf Versionen der Microsoft IDE in einem einzigen JetBrains-Produkt unterstützt. Ein kleineres Update für ReSharper soll bei Bedarf bereitgestellt werden, sofern eine Anpassung an die Endversion von Visual Studio 2013 erforderlich wird.

Anzeige

Für Kunden, die es weniger eilig haben, zu einer neuen Version der Microsoft-IDE zu migrieren, bietet ReSharper 8.0 neue Möglichkeiten, den Code in vielen allgemeinen Szenarios zu ändern, zu generieren und zu korrigieren. Die Flexibilität beim Navigieren in Visual Studio-Projektmappen wurde sowohl auf Code-Ebene verbessert wie auch auf höherer Modul-Ebene. Zu den Highlights von ReSharper 8 gehören:

  • Schnellere Code-Fixes. Viele der von ReSharper vorgeschlagenen Code-Fixes können jetzt im Geltungsbereich eines Projekts oder der gesamten Lösung stapelverarbeitet werden.
  • Architektur-Tools. ReSharper kann jetzt Projekt-Abhängigkeitsdiagramme erstellen, um die Abhängigkeiten in einer Visual Studio-Projektmappe aus der Vogelperspektive zu visualisieren, und dazu braucht noch nicht einmal Code kompiliert zu werden.
  • Mehrfachdatei-Vorlagen. Eine neue Art von ReSharper-Vorlagen kann erweitert werden, um mehrere Dateien zugleich zu erstellen und die Generierung von Boilerplate-Code zu vereinfachen.
  • Neue automatische Refaktorierungen. Die Reihe brandneuer Refaktorierungen wird von der heiß ersehnten Move-Instance-Methode angeführt, um Methoden zwischen Klassen verschieben zu können, ohne sie statisch zu machen.
  • Außergewöhnliche XAML-Unterstützung. Entwickler, die an WPF-, Windows Phone-, Windows Store- oder anderen Arten XAML-basierter Anwendungen arbeiten, werden mit einer neuen Reihe dedizierter Code-Inspektionen und Quick-Fixes bedacht. Obendrein gibt es ein Paket Refaktorierungen, um Styles und Ressourcen zu bearbeiten, und weitere Verbesserungen.
  • Einfaches Erweiterungs-Management. Mit dem neuen NuGet-basierten Extension Manager geht das Erkennen, Installieren und Deinstallieren von ReSharper-Erweiterungen in Visual Studion 10 und höher jetzt viel schneller.
  • Zu den weiteren wichtigen Änderungen gehören neue Navigations-Aktionen, intuitivere Code-Vervollständigung, erweiterte CSS-Unterstützung für Internet-Entwickler und Verbesserungen am Code-Formatierer.
  • In diesem Zusammenhang bringt JetBrains auch eine kostenlose Befehlszeilen-Version von ReSharper heraus. Die neuen ReSharper Command Line Tools bestehen aus einer Reihe kostenloser eigenständiger Tools, die hunderte ReSharper-Inspektionen außerhalb von Visual Studio durchführen und darüber hinaus auch Code-Duplikate finden. Die Tools können ohne Installation von ReSharper verwendet werden und mit Continuous Integration-Servern oder Servern für die Verwaltung von Code-Qualität integriert werden.

    Weitere Informationen über ReSharper 8.0 und eine kostenlose Probeversion für 30 Tage finden Sie unter: http://www.jetbrains.com/resharper/whatsnew?pr. [bl]

 

Login
Sie sind nicht eingeloggt.

Login & Registrierung
Abo bestellen




Stellenangebote

Weitere Stellenangebote ...






Newsletter
Tragen Sie Ihre E-Mailadresse für den kostenlosen Newsletter von dotnetpro ein.


Umfrage
Was nervt Sie am Dasein des Softwareentwicklers am meisten?







Ergebnis anzeigen