Startseite > News > Apple: Swift ist die neue Programmiersprache für iOS und OS X

Apple: Swift ist die neue Programmiersprache für iOS und OS X

04.06.2014
Auf der Entwicklerkonferenz WWDC hat Apple die neue Programmiersprache Swift für iOS- und OS-X-Apps vorgestellt. Swift löst Objective-C ab. Damit geschriebene Anwendungen sollen bis zu 93 mal schneller sein als vergleichbare Objective-C-Anwendungen.

20 Jahre hat Objective-C jetzt auf dem Buckel, deshalb war es laut Apple an der Zeit eine moderne Alternative dafür zu schaffen. Der jetzt auf der WWDC vorgestellte Nachfolger Swift bietet einige Vorteile: Die damit geschriebenen Anwendungen sollen nicht nur bedeutend schneller laufen als Objective-C-Apps, sondern Apple will Entwicklern den Umstieg auf Swift auch so einfach wie möglich machen. Deshalb soll es möglich sein, dass Swift-Code und C-Code in derselben Anwendung nebeneinander existieren können. So lässt sich eine Anwendung Schritt für Schritt umstellen. Die mit Swift geschriebenen Methoden sollen dabei wesentlich kompakter sein, also weniger Code-Zeilen erfordern.

Anzeige

Mehr Informationen zu Swift liefert ein von Apple veröffentlichtes E-Book, das hier kostenlos geladen werden kann.

Login
Sie sind nicht eingeloggt.

Login & Registrierung
Abo bestellen










Newsletter
Tragen Sie Ihre E-Mailadresse für den kostenlosen Newsletter von dotnetpro ein.


Umfrage
.NET Core ist da. Schon ausprobiert?




Ergebnis anzeigen