19.10.2016, 00:00 Uhr

Programmiersprache P ist jetzt Open Source

Als Microsoft-Entwickler kennen Sie C# und F, aber wie sieht es mit P aus?
Microsofts Programmiersprache P, die jüngst als Open Source veröffentlicht wurde, zielt darauf ab, sichere asynchrone, eventgetriebene Programme für Linux, Mac OS und Windows schreiben zu können. Microsoft beschreibt P als ein eine domänenspezifische Sprache, welche die Kommunikation zwischen den Komponenten eines asynchronen Systems zu modelliieren versucht. Dabei kann es sich auch um eingebettete (embedded) oder verteilte (distributed) Systeme handeln. P-Programme sind definiert als endliche State Machines, die gleichzeitig (concurrently) laufen können.
Jede der State Machines verfügt über input queue, states, transitions, lokalen Speicher und kann asynchron Nachrichten an alle anderen verschicken. Eine grundlegende Operation in P aktualisiert entweder den lokalen Speicher, verschickt eine Nachricht oder erzeugt neue State Machines.
Ausführlicher beschreibt dieser englischsprachige Artikel die Sprache. Die Quellen zu P finden Sie auf GitHub. Das Manual zu P gibt es hier. Dieses Demo-Video zeigt, wie P dafür benutzt wird, einen Quadcopter zu kontrollieren. Weitere Publikationen zu P listet die Readme-Datei zum GitHub-Projekt. [bl]




Das könnte Sie auch interessieren