27.03.2006, 00:00 Uhr

Bessere Quellensuche durch gemeinsame Bookmarks

Das Fachgebiet Wissensverarbeitung der Universität Kassel bietet einen neuen Dienst zur Verwaltung von Webseiten und Publikationen an.
Dieses freie und für jedermann benutzbare System namens BibSonomy erlaubt es, Bookmarks für Webseiten zentral auf dem BibSonomy-Server zu speichern und zu verschlagworten - neben dem Kennzeichnen mit den üblichen Publikationsdaten wie Autor, Titel, Verlag, Jahr etc. Die frei wählbaren Schlagworte sollen helfen, Lesezeichensammlung zu ordnen und einfacher zu finden. Das Speichern auf einem Server macht die Bookmarks zum einen von jedem Rechner aus zugänglich. Zum anderen bietet das System die Möglichkeit, in den Lesezeichen anderer Benutzer zu suchen. Das Forschungsziel des Projekts dem Verarbeiten und der Pflege von Wissen im Internet. Insbesondere interessiert die Forscher, wie sich untrainierte Benutzer ohne Vorgabe eines Schlagwortsystems so unterstützten lassen, dass sie nicht durch die verwendeten Verfahren irritiert werden. Dabei sollen Suchverfahren entwickelt werden, die den Nutzern interessante Lesezeichen und Publikationen vorschlagen.

BibSonomy verwendet außerdem das so genannte BibTeX-Format zum Speichern von Publikationsdaten. Seine Publikationsverwaltung ist zu LaTeX kompatibel, das insbesondere aus den Naturwissenschaften für wissenschaftlichen Veröffentlichungen verwendet wird; BibSonomy-Bookmarks. Die Bookmark-Verwaltung erzeugt automatisch Literaturlisten, auch in weiteren Formaten; diese sind praktisch gleich druckfertig gestaltet.

Autor(in)




Das könnte Sie auch interessieren