Blockchain Ecosystem Program 14.12.2016, 11:26 Uhr

IBM startet Blockchain-Ecosystem

Um das volle Potential von Blockchain für geschäftliche Transaktionen zu entfalten, braucht es ein Netzwerk von Unternehmen, die gemeinsam die Technologie nutzen und weiterentwickeln. Um Unternehmen dabei zu unterstützen, hat IBM ein Blockchain-Ökosystem gestartet, mit dessen Hilfe die Anzahl von Blockchain-Netzwerken gesteigert werden soll.
(Quelle: ibm.com/blockchain/ecosystem.html)
„Das künftige Wachstum und die Adaption von Blockchain hängt entscheidend vom Aufbau entsprechender Netzwerke zwischen Unternehmen ab. Diese Netzwerke erreichen nur dann eine kritische Masse, wenn Innovatoren, Branchenexperten, und Infrastrukturanbieter gemeinsam daran mitwirken, geschäftliche Transaktionen auf Basis von Blockchain weiterzuentwickeln“, sagt Bridget Van Kralingen, Senior Vice President, IBM Industry Platforms. „Die jetzt erreichte Stabilität des Hyperledger Project Codes ist ein wichtiger Meilenstein und ein Grund, warum IBM in ein Konzept investiert, das die Kooperation zwischen Unternehmen und den Aufbau von entsprechenden Blockchain-Netzwerken fördert.“

Das Blockchain Ecosystem Program richtet sich an innovative Köpfe wie Risikokapitalgeber, Startups, Systemintegratoren, Independent Software Vendors und Entwickler in Unternehmen, die Blockchain-Netzwerke aufbauen möchten. Für sie bietet IBM Schulungen und Werkzeuge an, die den Zeitraum zwischen Idee und Umsetzung eines Blockchain-Projekts verkürzen sollen. IBM Blockchain-Experten etablieren dafür so genannte „Office Hours“ im Hyperledger Fabric Slack Kanal und bieten dort Unterstützung an. Zusätzlich existieren bereits verschiedene Weiterbildungsangebote auf IBM developerWorks. Erweitert wird das Angebot durch Code-Bibliotheken, Blaupausen für so genannte Smart Contracts zur Einbindung in Blockchains sowie Werkzeuge zur schnellen App-Entwicklung.

Das IBM Blockchain Ecosystem ist eine offene Plattform, auf der Organisationen gemeinsam oder komplementär an technischen wie auch geschäftlichen Themen rund um die Hyperledger Fabric arbeiten sowie Weiterbildungsangebote und Entwicklungsunterstützung in Anspruch nehmen können. Eine ganze Reihe von Unternehmen nutzt bereits diese Plattform. Darunter finden sich unter anderem:

* Cloudsoft, ein Software-Unternehmen, das das Management von Anwendungen über verschiedene Cloud-Plattformen mit Hilfe von Open Source-Werkzeugen anbietet. Cloudsoft Blockchain Services erlaubt es Entwicklern, sich auf die Chaincode-Anwendungen zu konzentrieren und die zugrundeliegenden Blockchain-Technologien weitestgehend auszublenden. Anwender sind beispielsweise Finanzinstitute, die Hyperledger-Blockchain-Netzwerke über Ländergrenzen hinweg einsetzen.

* EY hilft Kunden Blockchain für ihre Geschäftslösungen zu nutzen und bringt Expertise in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung sowie Unternehmens- bzw. Managementberatung.

* Everledger, ein englisches Startup, das IBM Blockchain für die Authentifizierung und Rückverfolgung von Luxusgütern wie Diamanten oder hochwertigen Weinen einsetzt. Das Unternehmen baut dabei auf IBM High Security Network.

* Gliding Eagle, eine kalifornische Firma, die es ihren Kunden auf Basis von Cloud und mobilen Technologien ermöglicht, Produkte vom Hersteller bis zum Konsumenten nahtlos zurückzuverfolgen. 

* The Hive aus Paolo Alto ist Kapitalgeber mit Schwerpunkt künstliche Intelligenz und Big Data. Das Unternehmen hat ein breites Blockchain-Technologie Portfolio in FinTech-Unternehmen sowie den Themen IT Sicherheit, dem Internet der Dinge und Compliance. The Hive baut momentan eine Reihe von Kooperationen innerhalb des IBM Blockchain Ecosystems auf.

* IntellectEU ist ein so genanntes Fintegration-Unternehmen mit Blockchain-Teams für Hyperledger und Ethereum in den USA und EMEA. Es ist ein Gründungsmitglied des Linux Foundation Hyperledger-Projekts.

Weitere Informationen über das IBM Blockchain Ecosystem finden Sie unter http://ibm.com/blockchain/ecosystem.html. [bl]




Das könnte Sie auch interessieren