21.11.2016, 11:00 Uhr

Progress unterstützt Microsoft Visual Studio 2017

Die UI-Toolbox Telerik DevCraft by Progress arbeitet jetzt auch mit Visual Studio 2017 zusammen.
Progress hat seine Unterstützung für Microsoft Visual Studio 2017 RC bekannt gegeben. Entwickler können die Suite Telerik DevCraft by Progress dazu nutzen, um .NET-Anwendungen mit Visual Studio 2017 zu erstellen und zu implementieren. Als Sim-Ship-Partner von Visual Studio 2017 unterstreicht Progress sein Engagement, neue Releases von Microsoft-Entwicklungsplattformen und -Werkzeugen vom Start weg zu unterstützen.
Die DevCraft-Suite ermöglicht mit ihren Produktivitäts-Tools Entwicklern, hochleistungsfähige und skalierbare Anwendungen zu erstellen – für Web, Mobile und Desktop, jede Microsoft-Plattform und jedes Endgerät. Mit dem neuesten Upgrade auf Visual Studio 2017 RC setzt Progress seine enge Zusammenarbeit mit Microsoft fort. Das Upgrade eröffnet .NET-Entwicklern einen einfachen Weg, mit Visual Studio 2017 produktiv zu werden und Apps für die modernsten Plattformen von Microsoft und die neuesten Endgeräte zu erstellen.
Die DevCraft-Suite ist laut Hersteller komplett kompatibel mit Visual Studio 2017. Entwickler können die neuen Features von Visual Studio voll ausnutzen und profitieren dabei von den Produktivitätsvorteilen der Telerik UI Controls für alle großen Microsoft-Entwicklungsplattformen – darunter ASP.NET MVC, ASP.NET AJAX, ASP.NET Core, Xamarin, WPF und WinForms, Universal Windows Platform und Windows Universal.
Marina Hristova, Vice President und General Manager für Produktmarketing und -management bei Progress: "Telerik hatte die .NET-Community schon immer fest im Blick und dieser Fokus hat sich bei Progress sogar noch verstärkt. Wir werden auch weiterhin eng mit Microsoft zusammenarbeiten um Entwicklern all das zu liefern, was sie brauchen, um großartige Anwendungen auf neuen und vorhandenen Plattformen zu erstellen."
Zusätzlich zur Unterstützung von Visual Studio 2017 werden die Entwicklertools laut Progress auch weiterhin mit allen Vorgängerversionen von Visual Studio integriert und kompatibel sein. Weitere Informationen zu Telerik DevCraft by Progress finden Sie unter www.telerik.com/devcraft.




Das könnte Sie auch interessieren