Microsoft
27.12.2016, 17:27 Uhr

Kostenlose virtuelle Windows-10-IDEs

Alles dran, alles drin. Microsoft hat neue virtuelle Entwicklungsumgebungen zum Testen bereitgestellt – lauffähig bis Anfang April 2017.
Die virtuellen IDEs lassen sich unter Windows (VirtualBox, Hyper-V, VMWare), Mac (VirtualBox, Parallels, VMWare) und Linux (VirtualBox) installieren. Im Paket ist bereits alles in den jeweils aktuellen Versionen enthalten, was man zum Entwickeln von Windows-10-Anwendungen (Universal Apps) oder zum Portieren von iOS-Apps auf Windows 10 benötigt:
- Windows 10 Enterprise Evaluation, Version 1607
- Visual Studio 2015 Community Update 3
- SDK und Tools für Windows-Entwickler
- Microsoft Azure SDK für .NET
- Windows Bridge für iOS
- Windows UWP Beispiele
- Windows Bridge für iOS Beispiele
- Ubuntu-Bash auf Windows

Alle Werkzeuge stehen nach dem Start der virtuellen Maschine betriebsbereit zu Verfügung. Nichts muss noch extra installiert und eingerichtet werden. Es handelt sich dabei allerdings um Testversionen, die bis zum 8. April 2017 betriebsbereit bleiben sollen.

Augenblicklich ist auf der Download-Seite noch der alte Stand der Testversion verzeichnet, der am 17. Januar 2017 abläuft. Das sollte, wie der Windows Blog weiß, in Kürze korrigiert werden. [bl]




Das könnte Sie auch interessieren