GlobalSign 13.09.2017, 14:47 Uhr

CloudSSL-Angebot für SaaS-Anbieter

Die neue automatisierte Lösung von GlobalSign erlaubt es SaaS-Anbietern ihren Kunden sichere, integrierte Verschlüsselung anzubieten.
Mit CloudSSL schützen SaaS-Anbieter ihre Websites schnell und effizient, verspricht Hersteller GlobalSign. Die automatisierte und skalierte SSL-Lösung integriert sich direkt in die Dienste, die ein Unternehmen seinen Kunden anbietet. Benutzer müssen sich nicht selbst darum kümmern Zertifikate zu installieren und zu verwalten.

GlobalSign CloudSSL ist speziell für Anbieter von Cloud-basierten Diensten wie CDNs, VDNs, eCommerce-Plattformen, Website-Entwickler und XaaS-Angebote (zum Beispiel Infrastruktur, Plattformen, Anwendungen, Speicher) entwickelt worden. Sie alle sind in der Pflicht, Dienste oder Kommunikation für sehr viele Kunden abzusichern. Die automatisierten Funktionen zur Bereitstellung von Zertifikaten und ihrer Verwaltung entlasten interne Supportteams erheblich. CloudSSL unterstützt auch Wildcard-Zertifikate – die ideale Lösung für SaaS-Anbieter, die zahlreiche Websites hosten oder solche, die auf der gleichen Domain liegen.

CloudSSL-Zertifikate werden für Dienstanbieter auf der Organization Validated (OV) -Ebene ausgestellt und Domains hinzugefügt, nachdem vollautomatische Domain-Validierungsprüfungen durchgeführt worden sind. Provider können mehrere Domains und bis zu 500 eindeutige SANs mit nur einem Zertifikat sichern. Darüber hinaus lassen sich Domains über APIs dynamisch hinzufügen und entfernen. Wenn ein SAN entfernt wird, kann der zurückgegebene SAN für eine andere Domain wiederverwendet werden. Zusätzliche Kosten fallen nicht an. Sobald eine Domain überprüft wurde, lassen sich weitere Subdomains ohne zusätzliche Domainvalidierung hinzufügen.

Weitere Informationen zum neuen CloudSSL-Angebot von GlobalSign finden Sie unter globalsign.com/de-de/cloud/.





Das könnte Sie auch interessieren