Microsoft 20.07.2020, 07:16 Uhr

Mit WPF Oberflächen für Windows 10 on ARM schaffen

In der zweiten Jahreshälfte will Microsoft die Integration der Windows Presentation Foundation (WPF) in .NET 5 abschließen. Für das kommende Jahr ist dann der Support für Windows 10 on ARM geplant.
Das Surface Pro X nutzt den ARM-basierten Prozessor Microsoft SQ1.
(Quelle: Microsoft.com )
Dank der Übernahme von jClarity verfügt Microsoft inzwischen über eine Java Engineering Group innerhalb seiner Developer-Division. Kürzlich hat Microsoft angekündigt, dass es OpenJDK für Windows 10 auf ARM portieren will. Die Änderungen am OpenJDK-Projekt wurden zusammen mit Red Hat eingereicht. Sobald diese Portierung abgeschlossen ist, können Entwickler damit beginnen, Java-Anwendungen auf Windows 10 ARM64-kompatiblen Geräten, wie zum Beispiel Microsofts Surface Pro X, zu schreiben. Auf der GitHub-Projektseite gibt es eine frühe Early-Access-Binärdatei dazu.
Zudem wurde inzwischen bekannt gegeben, dass es im Jahr 2021 Support für die Windows Presentation Foundation (WPF) auf Windows 10 ARM geben soll. Laut Microsoft ist die WPF nun Teil des Developer Ecosystem and Platform Teams unter Windows. Das WPF-Team von Microsoft soll die Unterstützung für ARM64 für das ersten Halbjahr 2021 planen und auch zusätzliche Ressourcen für die Weiterentwicklung für WPF für .NET 5 erhalten.
Die aktuelle WPF-Roadmap finden Sie in dieser Datei auf GitHub.

Das könnte Sie auch interessieren