DeepL 23.01.2020, 11:30 Uhr

Windows-Version des Übersetzers ist verfügbar

Wer derzeit die Webseite von DeepL besucht, um ein Textfragment übersetzen zu lassen, bekommt die Beta von DeepL für Windows zum kostenlosen Download angeboten.
(Quelle: deepl.com )
Die Windows-Version des Übersetzungsdienstes (aktuell noch eine Beta-Version) arbeitet genauso wie die Anwendung im Web. Deutlichster optischer Unterschied: statt nebeneinander, wie das im Web der Fall ist, wird das Fenster mit der Übersetzung unter dem Originaltext platziert – im Web stehen die Fenster nebeneinander. Interessanter ist der Unterschied bei der Bedienung des Übersetzungsdienstes: In der Windows-Version genügt es nämlich in einem beliebigen Programm einen Text zu markieren und dann die in der Konfiguration von DeepL festgelegte Tastenkombination zu drücken (Standard: Strg + C, zweimal kurz hintereinander). Wird die Tastenkombination erkannt, startet das Programm und zeigt den übersetzten Text an. Wie im Web erlaubt die kostenfreie Version höchstens 4.999 Zeichen. Wer regelmäßig längere Texte übersetzen möchte, kann zur kostenpflichtigen Pro-Version greifen, die auch den von der kostenfreien Version am Ende von längeren Übersetzungen beim Kopieren des Textes eingefügten Hinweis "*** Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version) ***" nicht mehr aufweist.
Gerade bei Fachtexten gelten die Übersetzungen durch die Software des Kölner Unternehmens DeepL als besonders gut – auch im Vergleich zu den Übersetzungsprogrammen von Google und Microsoft.
Aktuell untersützt DeepL die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch und Russisch jeweils in beide Richtungen.
Die Webseite für kostenfreie Übersetzungen finden Sie unter www.deepl.com/translator. Dort gibt es oben rechts einen Link zur kostenlosen Beta-Version von DeepL für Windows.


Das könnte Sie auch interessieren