Startseite > Archiv > dotnetpro 5/2002

dotnetpro 5/2002

Schwerpunkt: Datenzugriff unter .NET

dotnetpro 5/2002 Sie sind noch kein Abonnent? Dann wird es aber Zeit! Weiter zur Abo-Bestellung.

Sie haben bereits ein Abonnement? Dann registrieren Sie es jetzt online!

Zahlreiche kostenlose Online-Artikel finden Sie hier.
Einzelheft bestellen


Tools

Mit dem ScreenActivator zum 3D-Desktop (Seite 12)
In Echtzeit gerenderte 3D-Szenen lassen sich ohne viel Programmieraufwand auf den Desktop übertragen.
Achim Christ

Nur neu reicht nicht: Software für Konfigurationsmanagement (Seite 16)
Konfigurationsmanagement ist notwendig, kann aber je nach Anforderung in unterschiedlicher Ausprägung realisiert werden.
Rainer Doh

Preview

Web Matrix: Konkurrenz im eigenen Haus (Seite 22)
Web Matrix bietet eine visuelle Entwicklungsumgebung für ASP.NET-Projekte. Von dem kostenlosen Produkt ist eine erste Tech Preview erschienen.
Frank Eller

Kalter Kaffee? (Seite 24)
Mit J# steht eine neue .NET-Sprache zur Verfügung, die sich trotz technologischer Unterschiede durch ihre Nähe zu Java auszeichnet.
Martin Szugat

Focus

Das Dataset - ein starker Typ (Seite 32)
Typisierte Datasets machen das Entwicklerleben leichter. Wie, das können Sie hier erfahren.
Marcel Gnoth

XML in allen Gassen (Seite 40)
Unter .NET bietet XML eine universelle Lösung für den Zugriff auf Daten jeder Art und Herkunft.
Matthias Lohrer

SQLXML: alles wird eins (Seite 48)
SQLXML verbindet das konventionelle relationale Datenbankmodell mit dem Datenmodell der XML-Dateien.
Alex Gladshtein

Basics

Lego fürs Web (Seite 58)
Neben Windows-GUI setzen sich jetzt auch webbasierte Benutzerschnittstellen aus Steuerelementen zusammen. Dieser Beitrag beschreibt das Verbinden mit clientseitigem Code als grundlegende Vorgehensweise.
Ralf Morgenstern

SQL-DMO in .NET (Seite 64)
Administrative Aufgaben bei der Datenbankpflege müssen nicht mit dem Enterprise Manager erledigt werden, sondern lassen sich mithilfe von SQLDMO automatisieren.
Scott Barker

Umsteigen auf Visual Basic .NET (Seite 70)
Anhand zahlreicher Beispiele, die mit Notepad und dem .NET Framework SDK umgesetzt werden können, wird das neue Einmaleins der Klassenprogrammierung mit Visual Basic .NET vorgestellt.
Peter Monadjemi

Multitalent: DTS zum Anfassen (Seite 78)
DTS leistet bei der Umwandlung von Daten, die in Excel-Arbeitsblättern gespeichert sind, in eine echte Datenbank gute Dienste.
Willfried Färber

Erweiterte Shape-Programmierung per Automation (Seite 82)
Die Visio-Shape-Programmierung kann von außen gesteuert werden, um die Funktionalität von Visio zu erweitern.
Senaj Lelic

Frontpage-Objekte im Detail (Seite 86)
Mit grundlegenden Kenntnissen des Objektmodells von FrontPage lassen sich eine Vielzahl von Aufgaben der Webgestaltung automatisieren.
Helma Spona

Drilldown

HTTP-Zugriffe in .NET (Seite 100)
Das .NET Framework stellt spezielle Klassen zur Verfügung, über die http- Aufrufe realisiert werden können.
Marcus Heege

COM Interop – COM und ActiveX im .NET-Verbund (Seite 103)
COM- und .NET-Objekte lassen sich gut im Verbund einsetzen. Aber nicht alle Programme, die .NET-Funktionalitäten nutzen, müssen vollständig in .NET entwickelt sein.
Andreas Maslo

Die Sicherheitskontexte in ASP.NET (Seite 91)
Sicherheitskontexte sind für ASP.NET-Anwendungen von großer Bedeutung, da sie bestimmen, wer mit welchen Rechten Code ausführen kann.
Keith Brown

Designer-Integration von ASP.NET Custom Controls (Seite 94)
ASP.NET Custom Controls lassen sich so implementieren, dass sie nahtlos in die Oberfläche von Visual Studio.NET eingebettet werden und dem Benutzer ein Maximum an intuitiven Entwicklungsmöglichkeiten bieten.
Fritz Onion

Solutions

Unternehmensabbildung mit dem Portal Server (Seite 110)
Exemplarisches Implementieren einer SharePoint-Portal-Server-Umgebung.
Olaf Clausen

Objekte im Verbund (Seite 114)
Implementierung eines objektorientierten „Schiffe Versenkens” mit Erweiterung der Basisklasse für die Schiffsobjekte und dem Entwurf der davon abgeleiteten spezialisiserten Schiffsobjekte mitsamt der Vorstellung grundlegender Bibliotheksfunktionen.
Andreas Maslo

Der große Lauschangriff (Seite 122)
Ein Netzwerkmonitor bietet die Möglichkeit, alle Daten, die über ein Netzwerk geschickt werden, aufzubereiten und zu analysieren.
Jan-Arne Sobania

Tipps und Tricks zum Dateisystem (Seite 128)
Windows NT und 2000 stellen eine Schnittstelle bereit, mit der fast jedes Programm die Festplatte defragmentieren kann. Der Artikel beschreibt dieses undokumentierte Defrag-API und präsentiert eine DLL, mit der Sie relativ einfach darauf zugreifen können.
Jan-Arne Sobania
Login
Sie sind nicht eingeloggt.

Login & Registrierung
Abo bestellen










Newsletter
Tragen Sie Ihre E-Mailadresse für den kostenlosen Newsletter von dotnetpro ein.


Umfrage
.NET sind C#, Visual Basic und F#. Liebäugeln Sie mit anderen Sprachen?








Ergebnis anzeigen