Startseite > Archiv > .NET 2.0: System.Configuration und System.Console

.NET 2.0: System.Configuration und System.Console

dotnetpro 9/2005 Von Holger Schwichtenberg erschienen in dotnetpro 9/2005 auf Seite 140
Code: A0509FCL20
2 Bewertung(en):

Sargnägel für die Registry Die .NET-Klassenbibliothek wird sich zwischen Version 1.1 und Version 2.0 in etwa verdoppeln. Deutlich erweitert zeigen sich die Funktionen zur Anwendungskonfiguration und für Konsolenanwendungen.

Artikel Download

Als Abonnent können Sie den gesamten Artikel als PDF abrufen und die zugehörigen Quelltexte direkt downloaden.

Sie sind bereits Abonnent? Dann registrieren Sie Ihr Abonnement jetzt online und greifen Sie sofort auf das komplette Artikelarchiv zu.

Einzelheft-Bestellung

Sie interessieren sich für diesen Artikel und haben noch kein Abonnement? Dann bestellen Sie doch einfach diese Ausgabe der dotnetpro als Einzelheft.

Das kostenlose Probeabonnement

Wenn Sie die dotnetpro kennenlernen wollen, ist das Probeabo genau richtig für Sie. Bestellen Sie gleich das Probeabo und lesen Sie die aktuelle sowie die kommende Ausgabe der dotnetpro. Der Clou: Das kostet Sie keinen Cent. Die beiden Hefte kommen frei Haus zu Ihnen nach Haus und Sie können die dotnetpro digital über die iPad-App lesen.


Das Abonnement mit zwölf Ausgaben pro Jahr und vielen Vorteilen

Die neue Ausgabe vor allen anderen in den Händen halten, voller Zugriff auf das Heftarchiv mit über 3000 Artikeln, voller Zugriff auf die Projekte zu den Artikeln, Digitalausgabe dotnetpro für das iPad, künftig auch für andere Plattformen: Das alles erhalten Sie mit einem Abonnement. Zwölfmal im Jahr schicken wir Ihnen die dotnetpro frei Haus. Gleich Abo bestellen und Wissensvorsprung sichern.


Sie finden diesen Artikel interessant? Dann helfen Sie anderen ihn zu finden und kicken Sie ihn bei www.dotnet-kicks.de!

Tags

0auchdieSektionapplication   0Beta2   0cDGXMPJPd77cBUs   0inetwaverdoppeln   10000   140_FCL20_jp_ws_kf_ws02   1409   1429   1449   1undVersion2   2000   2001   2004   2005   200512   2005141Locked   2005143   2005145   2005www   473B   4ED5   88F7CB8B   8aVRLvb6iudHyt   A0509FCL20NeuerungeninSystem   ABBC06D0048E   Abbildung   Abbildung1   Abbildung2   Abbildung3   aber   abgeleitet   abgesehen   absolute   abzulegen   abzuleiten   Admi   algorithm   alle   aller   Allerdings   allgemeine   also   alte   AlternativzurSektionappSettingsstehtin   analog   anbietet   andere   anderem   anderen   Ändern   andernfalls   ange   angegeben   anhand   Anlegen   Ansätze   anstelle   anwachsenden   Anwen   Anwender   Anwendung   Anwendungauchverändertwerden   Anwendungen   anwendungs   Anwendungsebene   Anwendungseinstel   Anwendungseinstellung   Anwendungseinstellungen   Anwendungskonfigurationsdatei   Anwendungsmigra   Anwendungsna   Anwendungsname   Anwendungsver   anwendungsweiter   Anzahl   AnzahlAufrufDiesesNutzers   AnzahlProgrammAufrufe   anzusehen   Application   ApplicationData   ApplicationSet   ApplicationSettings   ApplicationSettingsBase   AppSet   AppSettings   Area   artige   aset   aspnet   aspnet_regiis   ASPX   Assembly   asym   Attribut   Attribute   Attributen   Attributs   auch   aufheben   auflisten   AuflistenallerSektionendermachine   Aufmerksam   aufteilen   ausblenden   Ausga   Ausgabe   Ausgaben   ausgeführten   Auslesen   Ausnahmen   Aussehen   Außerdem   Auswer   auszuführen   automatisch   Autor   AutorundSpre   BA47   BackgroundColor   BaseClassLibrarySamples   basierte   Basta   baute   bclsamples   beachten   Beeispiel   Beep   Befehl   begrüßenswerte   Beide   beiden   beim   Beispiel   Beispielanwendung   BeispielfürprogrammspezifischeEinstellungenineinerKonfigurationsdatei   BeispielSpaceInvaders   bekannt   Benut   Benutzer   Benutzerebene   Benutzerkonto   Benutzername   Benutzerprofil   Benutzerprofilerfolgen   Benutzerschnittstellen   benutzerspe   benutzerspezi   Benutzerzahl   bereit   berück   berücksichtigt   beschaffen   besinnung   besitzt   Besonders   besser   besteht   besten   bestimmte   Beta   beverzeichnis   bewegen   bezeichnet   bietet   Bildschirm   binden   bindenden   bindungszeichenfolgen   Bisher   bislang   black   Bleibt   Blick   Browser   buch   bunte   chenfolgenfürADO   cheraufVeranstaltungenwieTechEd   chert   chie   Cipher   CipherData   CipherValue   classreference   Code   Collections   color   Compu   Computer   Computerebene   Computers   computerspezifischen   Confi   config   Config_LesenAlle   Config_LesenEinzelne   Config_Schreiben   Config_Verschlueseln   configimWindows   Configu   Configura   Configuration   Configuration2   ConfigurationMa   ConfigurationMana   ConfigurationManager   ConfigurationManageroderWebConfigurationMana   ConfigurationSaveMode   ConfigurationSection   ConfigurationundSystem   ConfigurationUserLevel   Connec   Connection   ConnectionString   connectionStrings   ConnectionStringSettings   ConnectionStringSettingsCollection   Console   Console2   ConsoleColor   ConsoleUI_CS   crosoft   cryptoClasses   cryptographySettings   cryptoNameMapping   CS_WorldWideWingsSQLServer   cset   CurrentProfile   CursorLeft   Cursors   CursorTop   CursorVisible   dabei   dafür   daher   damit   dann   DAPI   darauf   darf   darin   Darüber   dass   DasSpeichernbenutzerspezifischerDatenkanninKonfigurationsdateiender   data   DataProtectionProviderName   Datei   Dateien   Dateienverschlüs   Datenbank   Datenspeicher   dazu   Default   deklarieren   Demo   demonstriert   DenPfadermittelnSiemitListing   DerAufbauderuser   deren   dermodell   derzeit   Desi   Designer   Details   deuten   deutlich   DeutlicherweitertzeigensichdieFunktionenzurAnwendungskonfigurationundfürKonsolen   Dialog   DieAusgabevonListing10   DieEinstellungenüberdieWrapper   DieKonsolekommtwiederin   dienen   dies   diese   dieser   dieVer   diglich   dings   directly   Direktzugriff   DisplayLang   Documents   Doku   Dokumentation   Dortmund   DotNetFramework   dotnetpro   downloads   DPAPI   drik   drin   dungskonfigurationsdatei   dungskonfigurationsdateien   dungsname   dungsspezifische   durch   Ebene   Ebenso   ecpvEemloBa4J6o04CgOBKC5JOerxmDqX55B0   Editor   eigene   Eigenschaften   eine   einem   einen   einer   eines   einfache   Eingabe   einge   Eingriff   eini   einige   Einsatz   EinsatzvonSystem   Einstellun   Einstellung   Einstellungen   Einträge   Eintrags   einzelne   einzelnen   Element   Elemente   Elements   else   empfehlen   Encoding   EncryptedData   EncryptedKey   EncryptionMethod   Ende   Entgegennahme   enthalten   entschlüsseln   entschlüsselt   entsteht   Entwick   Entwickler   Entwicklungs   erben   ErbietetBeratung   erbt   erfassen   erfolgen   erfolgt   Ergebnisse   erhält   erheblich   erkannt   erlauben   erlaubt   ermitteln   ermöglicht   erste   ersten   erweitert   Erweiterung   erzeugt   EsexistierteinspeziellesKonfigurationselementzurAblagevonVerbindungszei   etwa   EvaluationContext   exis   expli   explizite   expliziter   Fall   Fällen   falls   fällt   false   FamilyID   Farbe   farbige   farmen   Fazit   Fehlt   Fenster   Fenstereigenschaften   Fenstergröße   fertig   festgelegen   festlegen   Festlegung   figuration   figurationsManager   filepath   fischen   folgende   folgendem   forciert   foreach   Foreground   ForegroundColor   Form   Forms   Frame   FROM   früh   full   Funk   Funktionen   gabetaste   ganz   gedrückt   geeignet   gegebenen   gegebenenfalls   gehören   gelten   genannte   genannten   gend   gender   genem   GeneratedClassName   GeneratedClassNamespace   genutzt   gerade   gerbündelnbereitsin   geschaffen   gespeichert   GetCurrent   getragen   GetSection   gezeigte   gezielte   gibt   giger   gistry   gleichen   Glück   gner   Grabfür   groß   Größe   großer   Grund   Grundlagen   guration   gurationManager   häufigsten   hc75dNEWuHPbfZ99Slgu   heißen   heißt   Herstellers   hier   hierdas   hinaus   hinge   hMLXSDwx7Q1SisttS9AD   höchste   hoher   Holen   HolgerSchwich   HolgerSchwichtenberg   Hosting   HostingContext   hqIMd9XUe16NjRxnXOVbiJ8   HTTP   Identität   Ihre   Ihres   Immerhin   Implementie   individuelle   Informationen   Inhalt   InhaltderSettings   Inhalten   Inhaltlich   inheritedByChildren   Inkonsistenz   Inkonsistenzen   innerhalb   Instanz   instanzieren   Int64   Intended   interessante   Invaders   IsLocked   IsMachineLevel   isoliert   IsProtec   IsProtected   J0JaUM7h   JcIA9   jeder   jedes   jedoch   jekts   jeweiligen   JrVuIB0RczV1z9nt   kann   kehrt   kein   keine   keinerlei   KeyInfo   keyName   Klarstellung   klas   Klasse   Klassen   KlassenbibliothekwirdsichzwischenVersion1   KlassenfürdentypisiertenZugriff   Klasseverwenden   Kleinschreibung   Kommt   Kompilieren   Konferenz   Konfigura   Konfiguration   Konfigurationenverändern   Konfigurations   Konfigurationsdatei   Konfigurationsdateien   Konfigurationsdateienkönnennichtnurgelesen   Konfigurationsele   können   könnte   konsis   Konso   Konsolenanwendungen   Konsolendemo   Konsolenfensters   Konsolenfunktionen   Konsolenprojekts   Konstruktoren   Kontrolle   kopieren   kopiert   Kritik   kumentieren   Kurioserweise   kurzer   L55jfbY6cUo83VL9yGOivJgv9MJoCANI   laden   langer   länger   LargestWindowHeight   LargestWindowWidth   lassen   lässt   laufenden   Laufschrift   läuft   Laufzeit   laut   legt   lenanwendungen   Lesen   LesenderSektionen   LeseneinzelnerEinstellungen   Letztere   licherSoftwarearchi   Lichtblicke   liefert   liegen   liegt   Linie   lischen   Liste   listet   Listing   Listings   lized   Loca   Local   LocalFileSettingsProvider   Lösung   lserver   LUc65lHGJtMU2vfo15muzpaP   lung   lungen   lUserAppDataPath   machine   MachineConfig_Lesen   macht   mailserver   Manager   manuellen   Marl   mehr   mehrschich   meisten   Menge   mens   mensraum   mentation   mente   Metho   Methode   Methoden   metrisch   Micro   Microsoft   migkeiten   mitDe   Mitglieder   mithilfe   mK52wZT2An3NjvojXGadqmahm6vfIsVWTBaxhMC2uMVZO4Sjbafa4QqItVHPWrSQZ9Yt   Mode   Möglichkeit   Möglichkeiten   MoveBuffer   MoveBufferArea   mscorlib   msdn   MSITForum   muss   nach   nachfolgend   nächste   nächsthöheren   nager   Name   NamedValueCollection   Namen   Namens   nämlich   Neben   nennt   net_regiis   NET1   NET2   NETFramework   NETFrameworkClassLibraryOnline   NetFrameworkConfigurationKey   neue   NeueElemente   NeueKlassen   NeueKlassenwieConfiguration   neuen   Neuerungen   neun   nicht   nistratoren   noch   None   nothing   notwendi   notwendig   nsquared2   null   Nummer   nutzen   Nutzer   nutzereinstellungen   nutzt   Objekt   Objekts   obwohl   oder   offenes   offensichtlich   Ohne   OpenExeConfigura   OpenExeConfiguration   OpenMachineConfiguration   OpenWebConfigura   Option   parallel   Pfad   physika   pJh4n9s8XCuGFBQC   platzieren   Position   Positionierung   PostID   Principal   Print   PrintHeader   processModel   profile   Profiles   Programm   Programmaufrufe   Programmcode   Programme   Programmiersprache   Project   Projektdatei   Projekteigenschaften   Projekts   Properties   ProtectedConfiguration   ProtectedConfigurationfeature   ProtectedConfigurationProvider   ProtectedData   protectedDataSections   Protection   ProtectSection   ProtecttheConfigurationFilewith   prov   Provi   Provider   Providern   Providers   prüft   public   Punkt   ration   Raum   ReadKey   Rechner   Redistributable   Redmond   redundant   Registerkarte   Registrierungsda   reichenihnunterhs   Remoting   Renaissance   repräsentiert   Response   RSAProtectedConfigurationProvider   Rück   runat   rung   rungsdetail   Runtime   Samples   SargnägelfürdieRegistry   satelliteassemblies   sätzlich   Save   schaufelt   schemas   schiebt   Schlüs   Schlüssel   schlüsseln   schlüsselt   schlüsselter   schlüsselung   schlüsselungsstatus   schmerzliche   schnell   Schnittstellen   schon   schrei   schreibgeschützt   Schreibschutz   Schrift   Schritte   Scope   Section   SectionInformation   sections   Security   Sehr   Sektion   Sektionen   Sektionsgruppen   Sektionsnamen   selbst   selcontainer   seln   serungsbedürftig   Server   SetCursorPosition   Setting   Settings   SettingsBase   Settingsbereit   SettingsDemos   SettingsFile   SettingsProvider   SetWindow   SetWindowPosition   SetWindowSize   showfeedback   sich   Sicherheitsgründen   sichert   sichtigt   siedelt   Sieer   sieht   sierten   Signaltons   sind   sinnvoller   sions   sionsnummer   Size   Sleep   sofern   soft   solche   solchen   solenfensters   soll   sondern   sondernzurLaufzeitder   Sonst   space   Specia   spei   Speiche   speichern   speichert   spezielle   spezielles   spezifische   Spiel   spielt   SqlDataSource   SqlDataSource1   Standard   Standardprofil   Standardprovider   Standorts   stark   Startup   stei   Stelle   stellt   stellungen   stimmte   string   Strings   Studio   sucht   system   Systems   tailszurProtectedConfiguration   TechnikSystem   Teil   tekt   tenbank   tenbergistfreiberuf   tendrucken   tent   terspezifisch   TestingDemos   Testinstrument   thoden   Thread   Threading   tiefer   tiert   tige   tings   tion   tionen   tionManager   tionsdatei   tionsdateien   tionSettings   tionStrings   title   ToString   treffen   Tribut   TripleDES   true   Tugenden   type   typi   über   übernimmt   übrigen   UhrSeite   Umgebung   unbekannt   undiX   undSchulungenzuallenBereichen   unerfreuliche   ungeeignet   unklar   Unprotect   UnProtectSection   unspezifische   Unstim   unter   Unterord   unterschiedliche   unterstützung   unver   Updates   Used   User   UserSettings   UVwRWnqcICxUQRJ0cxFU0dc4   Value   verändern   VeränderneinerAnwendungskonfigurationsdatei   verändert   Veränderung   verbes   verbessert   Verbindungszeichenfolge   Verbindungszeichenfolgen   Vererbungshierar   Verfahren   verfügbar   verfügbaren   vergleiche   verloren   Verschiebung   verschiede   verschiedene   Verschlüsse   Verschlüsseln   VerschlüsselnundEntschlüsselnderVerbindungszeichenfolgen   verschlüsselt   VerschlüsselteSektionen   VerschlüsselteVerbindungszeichenfolgen   Verschlüsselung   VerschlüsselungperProgramm   Version   Versionen   Versions   versionsabhän   versionsunabhängig   versionsunabhängiger   verteilte   verwenden   verwendenden   verwendet   verwendeten   Verzeichnisebene   viele   VieleElementeineinerKonfigurationsdateilassensichdurchXMLEncryptionver   viewpost   Visions   Visual   VisualStudio   VisualStudio2005erzeugtfüreinigeKonfigurationseinstellungenautomatisch   VisualStudio2005TeamTestEdition   void   Voraussetzungen   Vorgaben   vorhanden   vorheriger   vorstellt   vorteilhaft   VS2005   vw2ickGwL9bQ6pHqHYaqLs8eDl9bN   w3svc   Wahl   Während   wand   wändige   wäre   Warten   warum   wCbGYeMr   Webanwendung   Webanwendungen   WebConfigurationManager   WebConfigurationManagerverwendet   WebForms   Website   Wechsel   weisen   weiter   weiteren   weiteres   welche   welcheElementeverschlüsseltwerdensollen   wendet   wendung   Wenn   werden   werdender   Werkzeug   Wert   Werte   Werten   white   wichtiges   wichtigsten   wieder   wiederholen   Wieso   will   WindowLeft   WINDOWS   WindowsIdentity   WindowTop   wird   wirken   wohl   work   Wrapper   Write   WriteLine   Wurzelebene   Wurzelverzeichnis   WWWAccessDatenbank   WWWDatenbank_Access   WWWDatenbank_MSSQL   WWWings_Web   WWWSQLDatenbank   xmldsig   xmlenc   xmlns   xund   xvorhandeneFunktionenmitneuenFunktionen   XXoZHrznsmRFKMUR10tWxdfHfuiE9dcESuVrigqovtspsTUhnQvoB1JSJu174zmbeeDzh11mkIM7EBI26W0wl6fqXPH   YEkARsOqzYdC0U   yellow   yOLaXLqOhEa   Your   zeichnen   zeigt   Zeit   zelner   zentralen   zentraler   zerdaten   zerkonto   zern   zialfall   Zieht   Ziel   zifischen   zubieten   zuerst   Zugang   Zugriff   Zukunft   zwei   zwischen

Login
Sie sind nicht eingeloggt.

Login & Registrierung
Abo bestellen










Newsletter
Tragen Sie Ihre E-Mailadresse für den kostenlosen Newsletter von dotnetpro ein.


Umfrage
Setzen Sie Webservices ein?




Ergebnis anzeigen