Evans Data 13.07.2017, 12:49 Uhr

IT-Jobs werden zuerst durch KI ersetzt

Eine Umfragen von Evans Data hat ergeben, dass Entwickler davon ausgehen, dass IT-Jobs zuerst durch Künstliche-Intelligenz-Anwendungen ersetzt werden.
Für die Studie hat das amerikanische Marktforschungsinstitut Evans Data mehr als 500 Softwareentwickler befragt, die derzeit an KI-Projekten arbeiten. Knapp mehr als die Hälfte dieser Entwickler (51 Prozent) sagten, dass die KI-Projekte an denen Sie gegenwärtig arbeiten darauf abzielen würden IT-Aktivitäten zu ersetzen.

An zweiter Stelle rangierte der Kundenservice, den zu ergänzen die KI-Projekte von 41 Prozent der befragten Entwickler zum Ziel haben. Außerdem seien die Jobs im mittleren Management gefährdet, den in Zukunft würde immer öfter eine KI-Software die operationalen Entscheidungen der Unternehmen vorbereiten.
 
Janel Garvin, CEO of Evans Data, sagte zu den Umfrageergebnissen: "Es ist klar, dass Künstliche Intelligenz eine Vielzahl an Jobs ersetzen wird. Früher wurde viel darüber geredet, dass Roboter gering qualifizierte Aufgaben übernehmen würden. Das ist längst in vollem Gange. Aber KI und Robtics sind nicht dasselbe. Die Jobs, die von KI bedroht sind erfordern eine Menge an Kognition. Es ist nur logisch, dass das die KI zuerst in der IT-Branche selbst ansetzt."

Die genannten Umfrageergebnisse hat Evans Data im Zuge seines zwei Mal im Jahr erscheinenden "Internet of AI and Big Data Survey" erhoben und veröffentlicht. Das Inhaltsverzeichnis der kostenpflichtigen Studie sowie drei Beispielseiten der knapp 200 Seiten starken Studie können Sie nach vorheriger Anmeldung hier einsehen.




Das könnte Sie auch interessieren