Microsoft 10.08.2017, 10:31 Uhr

.NET Standard 2.0 ist fertig

Immo Landwerth, Program Manager in Microsofts .NET-Team hat verkündet, dass die Version 2.0 von .NET Standard fertiggestellt wurde.
Entwickler können ab sofort Bibliotheken und NuGet-Pakete auf der Basis von .NET Standard 2.0 entwickeln, indem sie auf die jüngste .NET Core Preview 2 setzen. Die Preview 2 kommt mit vielen Verbesserungen:
  • Umfangreichere APIs: Das Etwicklerteam hat den Satz verfügbarer APIs von rund 13.000 in .NET Standard 1.6 auf rund 32.000 in .NET Standard 2.0 erhöht. Die meisten der hinzugefügten APIs stammen aus dem .NET Framework. Durch diese Erweiterung wird es sehr viel einfacher, bereits existierende .NET-Anwendungen nach .NET Standard sowie allen Implementierungen von .NET Standard, etwa .NET Core 2.0 und die kommende UWP-Version, zu portieren.
  • Kompatibilitätsmodus: Die große Mehrheit von NuGet-Paketen zielt derzeit noch auf das .NET Framework. Viele Projekte können noch nicht auf .NET Standard umschwenken, weil nicht alle ihre Abhängigkeiten .NET Standard unterstützen. Aus diesem Grund hat Microsoft den Kompatibilitätsmodus eingeführt. Dieser erlaubt .NET-Standard-Projekten Abhängigkeiten zu .NET-Framework-Bibliotheken beizubehalten und dennoch nach .NET Standard zu kompilieren. Frilich klappt das nicht in allen Fällen, etwa dann nicht, wenn die .NET Framework Binaries die WPF nutzen. Microsoft beteuert allerdings, dass es in 70 Prozent aller NuGet-Pakete auf NuGet.org kompatibel zu .NET Standard 2.0 sind. Praktisch werden somit durch den Kompatibilitätsmodus sehr viele Projekte kompatibel zu .NET Standard 2.0, so dass damit ad-hoc eine breite Unterstützung für die Plattform entsteht.

.NET Standard 2.0 wird auf den folgenden Plattformen unterstützt:
  • .NET Framework 4.6.1
  • .NET Core 2.0
  • Mono 5.4
  • Xamarin.iOS 10.14
  • Xamarin.Mac 3.8
  • Xamarin.Android 7.5
Die Unterstützung von UWP ist noch in Arbeit und soll später in diesem Jahr fertiggestellt werden.

Der Werkzeugkasten
Wichtig ist, dass Entwickler die jüngste Version des .NET Core SDK einsetzen: .NET Core 2.0 Preview 2, darin enthalten ist das CLI.

Wer Visual Studio zum Schreiben von .NET Standard 2.0 Bibliotheken nutzen möchte, muss dafür Visual Studio 2017 15.3 installieren, mit früheren Versionen kann es zu Problemen kommen.

Auch die jüngste Version von Jetbrains Rider bietet Unterstützung für .NET Standard 2.0.

Weitere Informationen bieten die .NET Standard FAQ sowie diese Seite zu .NET Standard auf GitHub. In diesem Video erklärt Immo Landwehr die Neuerungen von .NET Standard 2.0.





Das könnte Sie auch interessieren