Cloud-Software im Dauerselbstversuch 18.05.2017, 00:00 Uhr

Eating your own dog food

Wer die Cloud predigt, sollte sie auch nutzen. Ein konkretes Beispiel mit vielen Details.
Vor knapp zehn Jahren haben wir den letzten Server in unserem Unternehmen abgeschafft. Kein Witz, wir haben einen Netzwerkschrank, moderne Verkabelung, zahlreiche WLAN-Access-Points mit SSIDs und VLANs, TV-Verkabelung, kurz alles, was man braucht. Doch wenn abends das letzte Notebook über den zentralen Schalter ausgeht, bleibt kein klassischer Rechner mehr an.
Stein des Anstoßes war unser damaliger Exchange-Server, der alle paar Wochen Schwierigkeiten machte. Damals war unsere Firma kleiner als heute, ich musste selbst ran, und das trotz eher geringer IT-Admin-Kenntnisse. Statt das zu ändern, beschloss ich, bei der Kernkompetenz zu bleiben und die Infrastruktur in qualifiziertere Hände auszulagern. Exchange durch eine gehostete Lösung zu ersetzen war der zweite Schritt. Sogar noch davor musste der ISDN-Anlagenanschluss einer (S)IP-Lösung weichen.

Diesen Artikel lesen Sie exklusiv als dotnetproPlus Abonnent

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar