Startseite > Archiv > Einblenden mit Effekten unter Windows 2000/XP

Einblenden mit Effekten unter Windows 2000/XP

dotnetpro 7/2003 Von Stefan A. Dittrich erschienen in dotnetpro 7/2003 auf Seite 124
Code: insideVB03
Keine Bewertung

Die ansprechenden Transparenz- und Abblendungseffekte von Windows XP sind nicht nur effektiv, sondern auch relativ leicht in eigene Programme integrierbar. Durch einfache API-Aufrufe lassen sich Alphablending und Transparenz unter Windows 2000 oder XP realisieren.

Artikel Download

Als Abonnent können Sie den gesamten Artikel als PDF abrufen und die zugehörigen Quelltexte direkt downloaden.

Sie sind bereits Abonnent? Dann registrieren Sie Ihr Abonnement jetzt online und greifen Sie sofort auf das komplette Artikelarchiv zu.

Einzelheft-Bestellung

Sie interessieren sich für diesen Artikel und haben noch kein Abonnement? Dann bestellen Sie doch einfach diese Ausgabe der dotnetpro als Einzelheft.

Das kostenlose Probeabonnement

Wenn Sie die dotnetpro kennenlernen wollen, ist das Probeabo genau richtig für Sie. Bestellen Sie gleich das Probeabo und lesen Sie die aktuelle sowie die kommende Ausgabe der dotnetpro. Der Clou: Das kostet Sie keinen Cent. Die beiden Hefte kommen frei Haus zu Ihnen nach Haus und Sie können die dotnetpro digital über die iPad-App lesen.


Das Abonnement mit zwölf Ausgaben pro Jahr und vielen Vorteilen

Die neue Ausgabe vor allen anderen in den Händen halten, voller Zugriff auf das Heftarchiv mit über 3000 Artikeln, voller Zugriff auf die Projekte zu den Artikeln, Digitalausgabe dotnetpro für das iPad, künftig auch für andere Plattformen: Das alles erhalten Sie mit einem Abonnement. Zwölfmal im Jahr schicken wir Ihnen die dotnetpro frei Haus. Gleich Abo bestellen und Wissensvorsprung sichern.


Sie finden diesen Artikel interessant? Dann helfen Sie anderen ihn zu finden und kicken Sie ihn bei www.dotnet-kicks.de!

Tags

___Waren   2000   2003   Abbildung   Abblendungseffekte   aber   abgebildete   Aktion   AlphaBlend   Alphablending   AlphaBlit   AlphaBlitTransparent   ande   anderem   anderes   Angabe   Angaben   angegeben   angenehmes   ansprechenden   Anwendungen   Anzei   Anzeigen   anzuse   Arbeit   arbeiten   auch   Aufrufe   ausprobieren   Ausschnitt   Ausschnitte   Autor   Basic   beeindruckende   beeindruckt   beiden   beim   beispielsweise   Beitrag   belegen   beliebigen   benötigt   berechnen   Bild   Bilder   Bildern   Bildes   bitte   Bleibt   BLENDFUNCT   Blick   Boolean   buch   byte   Bytes   Bytewert   ByVal   Caption   chkTransparent   chkTransparent_Click   CLng   Code   crTransparent   dabei   damit   Danach   daran   dargestellte   dass   Deckung   Deckungs   Deckungsgrad   DECLARE   dende   denen   denken   deren   dessen   DestH   destHdc   destHeight   DestPic   DestW   destWidth   DestX   DestY   dies   diese   dieser   dieses   diesmal   Dipl   direkt   Dittrich   doch   Dort   dotnetpro   dows   Drag   Drop   drüberblenden   dung   durch   durchsichtig   durchsichtige   durchsichtiger   eben   Effekte   Effekten   effektiv   eigene   eigenen   einblen   Einblenden   eine   einen   einer   eines   einfach   einfache   einfachen   eingefügt   eingemischt   Eingesetzte   einmal   Einmischen   einmischt   Einsatz   einsetzen   einzumischenden   Element   Elementen   else   enthält   entsprechende   Ergebnis   erin   ermitteln   ermöglicht   erreichen   erscheinen   erscheint   ersten   Erstes   etwa   Experimentierformular   Experimentierprogramm   fach   falls   Farb   Farbe   Fazit   Form_Load   frei   freier   Function   Funktion   Funktionalität   Funktionen   funktioniert   ganze   geeignet   gegenüber   gemacht   gesehen   GetBlendVal   gewählt   gleichen   grierbar   Größe   H10000   haben   height   Helligkeitsinfor   Herzenslust   hier   hierfür   hilfreich   hinein   Hintergrund   Hintergrundbereiche   Hintergrundfarbe   hinzugekom   hscOpacity   hscOpacity_Change   hscOpacity_Scroll   hSrcDC   hübsch   Ihre   ihren   indem   Inform   inside   insideVB03   inte   integrieren   Jahren   Journalist   kann   Kern   Kombinationen   kombinieren   kombiniert   komplett   kompletten   können   kopieren   kopiert   lassen   lblPercent   leicht   letzte   lich   linken   links   Listing   long   Lösungsweg   mationen   Mauszeiger   Mauszeigerschatten   meisten   Menüs   mischen   mitgelieferte   mithilfe   mittlere   msimg32   nach   natür   nern   nHeight   nicht   noch   normalerweise   nSrcHeight   nSrcWidth   null   nWidth   oben   oberen   Objekt   Objekts   obwohl   oder   optional   OptionalDestW   optionale   optionalen   Originalbild   PaintPicture   Parame   Parameter   Percent   picDestination   picObject   picTemp   Picture   PictureBox   Pixels   Point   Position   Positionen   private   Programme   Programmen   Prozedur   Prozeduren   Prozent   Prozentsatz   prozentuale   Prozentwert   Quellbild   realisieren   realisiert   recht   rechteckig   rechts   reinblitten   relativ   sanft   sanfte   säubern   ScaleHeight   ScaleWidth   Schalter   schatten   scheidende   Schieber   schiedene   schließlich   scrHeight   sehen   Seit   selbst   setzt   sich   sind   Single   Softwareautor   sogar   sondern   SourcePic   SrcH   srcHdc   SrcW   srcWidth   SrcX   SrcY   Stefan   steht   stellt   stets   StretchBlt   SubAlphablending   SUMMARY   tätig   Technik   teilweise   Temp   Temporärbild   Test   Testanwen   Testfunktionen   THEN   TransparenBlt   transparent   TransparentBlt   transparente   transparentem   transparentes   Transparenz   Transparenzfarbe   Transparenzparameter   TranspColor   über   Überblendungs   übergeblendet   übertragen   umgerechnet   undurchsichtig   universellen   unsichtbar   unter   unterlassen   Unternehmensberater   Unterschied   Value   Variante   variieren   verändern   verarbeiten   Verbindung   Verfügung   verlangt   verschieben   verschiedenen   versetzt   versteht   Versuchen   verwenden   verwendende   verwendet   Visual   voraus   vorge   vorliegende   wählbar   wählt   wahlweise   weggelassen   weitere   weiterer   welche   wenige   werden   Wert   width   wieder   WINDOWS   windows2000   wird   wobei   xSrc   ySrc   zehn   zeigt   Zeilen   Ziel   Zielabschnitt   Zielbild   Zielsystemen   zuerst   zufällig   zusätzliche   zwei   zweier   zwischen

Login
Sie sind nicht eingeloggt.

Login & Registrierung
Abo bestellen










Newsletter
Tragen Sie Ihre E-Mailadresse für den kostenlosen Newsletter von dotnetpro ein.


Umfrage
.NET sind C#, Visual Basic und F#. Liebäugeln Sie mit anderen Sprachen?








Ergebnis anzeigen