Quelle: dotnetpro
C#-Codegenerierung für Stored Procedures und Table Valued Functions 14.02.2022, 00:00 Uhr

Geordnetes Prozedere

Die Entity Framework Core Power Tools erzeugen C#-Quellcode für den Zugriff auf Stored Procedures und Table Valued Functions – leider mehr, als notwendig wäre.
Seit Version 1.0 hatten Entwickler im klassischen Entity Fra­mework beim Reverse Engineering (alias „Database First“) die Option, sich nicht nur Entitätsklassen für Tabellen und Sichten (Views) erzeugen zu lassen, sondern auch Methoden für den Zugriff auf bestehende Stored Procedures. Das moderne Entity Framework Core schwächelt leider an dieser Stelle und bietet zwar Befehle zum Zugriff auf Stored Procedures, aber keine Codegenerierung für bestehende Stored Procedures.
Diese Lücke füllt ein wenig das Werkzeug Entity Framework Core Power Tools, das inzwischen nicht mehr von Micro­soft selbst entwickelt wird, sondern von dem dänischen Microsoft Most Valuable Professional (MVP) Erik Ejlskov Jensen [1]. Das Werkzeug bietet nicht nur einen GUI-basierten Assistenten für die Funktionen an, die es im Microsoft-Commandlet Scaffold-DbContext gibt, sondern auch darüber hi­nausgehende Funktionen wie die Codegenerierung für Stored Procedures und Table Valued Functions. Die Power Tools gibt es als Erweiterung für Visual Studio 2019 und auch für das 64-Bit-basierte Visual Studio 2022 [2].

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar