Quelle: dotnetpro
Schemamigrationen mit Entity Framework 18.02.2019, 00:00 Uhr

Eingreiftruppe                                     

Mit eigenen SQL-Befehlen bei Datenbankmigrationen eingreifen.                                                   
Die Migration von Datenbankschemas ist ein wichtiges Konzept im Rahmen des Forward Engineering beim objektrelationalen Mapping. Damit kann ein Softwareentwickler sowohl ein Datenbankschema aus einem Objektmodell erstellen als auch den Übergang von einer Schemaversion zu einer anderen festlegen. In vielen Fällen erzeugen Entity Framework (EF) und Entity Framework Core aus dem Objektmodell und den Veränderungen des Objektmodells gegenüber der letzten Schemamigration automatisch entsprechende Migrationsschritte. Diese Migrationsschritte liegen als Migrationsklassen vor (siehe Bild 1). Der Ablauf ist beim klassischen ADO.NET Entity Framework (oben) und beim modernen Entity Framework Core (unten) ähnlich, aber im Detail doch etwas anders. So verwendet Entity Framework Core für den Snapshot des letzten Objektmodellstands, der herangezogen wird, um die Änderungen im Objektmodell zu ermitteln, eine C#-Klasse statt einer Binärdatei, was das Erstellen von Schemamigrationen im Team oder in Branches wesentlich vereinfacht.
Ablauf der Datenbankschemamigrationen bei ADO.NET Entity Framework (oben) und Entity Framework Core (unten) (Bild 1)
Quelle: Autor

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar