Quelle: dotnetpro
Entity Framework Core 3.0 und ADO.NET Entity Framework 6.3 13.01.2020, 00:00 Uhr

Harter Bruch

In Version 3.0 des objektrelationalen Mappers finden sich vor allem viele Breaking Changes.
Die gravierendste aller Änderungen in Entity Framework (EF) Core 3.0 sei zu Beginn genannt. Während die Versionen 1.x und 2.x des OR-Mappers auf allen heute wichtigen .NET-Varianten liefen (also .NET Framework, .NET Core, Mono, Xamarin und der Universal Windows Platform UWP), schränkt Microsoft den Einsatz der Version 3.0 stark ein: Die Frameworks unterstützen nur noch .NET-Implementierungen, die .NET Standard 2.1 umsetzen (Bild 1). Dies sind laut Microsoft zum Erscheinungstermin 23.9.2019 .NET Core 3.0, Mono 6.4, Xamarin iOS ab Version 12.16, Xamarin Mac ab Version 5.16 und Xamarin Android ab Version 10.0 [1]. Für UWP und Unity ist die Unterstützung geplant. Das klassische .NET (aktuelle Version 4.8) wird nicht mehr berücksichtigt werden, wie aus dem „Kleingedruckten“ zu erfahren ist; Microsoft hatte ja im Mai 2019 erklärt, dass die funktionale Weiterentwicklung des alten .NET beendet sei und Version 4.8 die letzte Version sein werde. Hier kommen nur noch Sicherheitsupdates und kritische funktionale Fehlerbehebungen.
Entity Framework Core 3.0 läuft nur noch auf .NET Standard 2.1, also nicht mehr auf dem .NET Framework 4.x (Bild 1)
Quelle: Autor

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar