Quelle: dotnetpro
Der neue JSON-Serializer 16.12.2019, 00:00 Uhr

Ziel noch nicht erreicht

Microsoft ersetzt Json.NET durch das NuGet-Paket System.Text.Json.
Viele Jahre setzte Microsoft in .NET bei der Verarbeitung von Dokumenten und Webdienstaufrufen, die in der Java­Script Object Notation (JSON) vorliegen, auf die Open-Source-Komponenten eines externen Anbieters, nämlich auf die Software Newtonsoft JSON (alias Json.NET [1]) von James Newton-King, der mittlerweile für Microsoft in Neuseeland arbeitet [2]. Im Zuge von .NET Core 3.0 entwickelte das .NET-Entwicklungsteam in Redmond aber nun wieder eine eigene Softwarekomponente für die JSON-Serialisierung und -Deserialisierung: System.Text.Json [3].
Die neue Komponente läuft gleichwohl nicht nur auf .NET Core 3.0, sondern auch ab .NET Standard Version 2.0, das heißt somit auch auf .NET Core 2.0, auf dem .NET Framework ab Version 4.6.1, auf der Universal Windows Platform (UWP) ab Version 10.10.16299 und auf den neuen Versionen von Xamarin.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar