ASP.NET Core 20.07.2017, 00:00 Uhr

ASP.NET Core: Kann fast alles

In der Webentwicklung gibt es zahlreiche unterschiedliche Anforderungen, die es zu ­erfüllen gilt. ASP.NET Core erlaubt, viele davon direkt oder über Drittanbieter umzusetzen.
Schon das klassische ASP.NET bietet viele Möglichkeiten zur Erweiterung oder Anpassung. ASP.NET Core geht da noch einen Schritt weiter. Nicht nur ist es auf allen gängigen Betriebssystemen einzusetzen; dank Dependency Injection, Middlewares und der hohen Konfigurierbarkeit lässt es sich auch fast beliebig erweitern und anpassen. Manches ist schon direkt implementiert, anderes stellen Drittanbieter bereit. Weiteres ist wiederum noch nicht fertig oder lässt sich nur schwer umsetzen. Das ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass das Framework noch recht neu ist und zwischen der Version 1.0 und 2.0 noch weitere Änderungen zu erwarten sind. Drittanbieter scheuen sich also vorerst noch, zu viel Energie in die Version 1 zu investieren. Dennoch lassen sich auch einige umfangreiche Anforderungen bereits jetzt umsetzen.

Anforderung 1: HTTP/2

Diesen Artikel lesen Sie exklusiv als dotnetproPlus Abonnent

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar