Quelle: dotnetpro
Die Laufzeitumgebung Dapr, Teil 1 17.01.2022, 00:00 Uhr

Baukasten für verteilte Anwendungen

Die Laufzeitumgebung Dapr setzt auf bewährte Entwurfsmuster und vereinfacht das Entwickeln verteilter Anwendungen.
Die Entwicklung von Cloud-Anwendungen, insbesondere von Microservice-Architekturen, ist angesagt, allerdings kann es dabei – ganz gleich ob es sich um Azure, die Google Cloud oder Amazons AWS handelt – sehr leicht zu einer Flut an zusätzlichen Infrastrukturkomponenten kommen, mit denen sich das Entwicklungsteam auseinandersetzen muss. Dies erhöht die Komplexität im lokalen Entwicklungs-Setup.
Jeder Cloud-Anbieter offeriert mittlerweile für gängige Produkte eigene verwaltete Dienste, die in der Regel anstelle der freien Lösungen in Anspruch genommen werden. So kann man zwar beispielsweise eine MongoDB-Datenbank von einem Projekt auf Azure verwenden, muss sich aber dann um den gesamten Applikationsbetrieb selbst kümmern. Aus Ops-Sicht wäre es wohl erstrebenswerter, in diesem Fall den Azure-Dienst Cosmos DB einzusetzen, da hier Microsoft den Betrieb übernimmt.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar