Quelle: dotnetpro
Azure API Management 19.09.2022, 00:00 Uhr

Praktischer Jongleur

Um Schnittstellen und APIs zusammenzuschalten, bietet Microsoft einen Dienst an.
Dienste statt Monolithen! Seit Jahren geht unter diesem Motto der Trend in der Systemarchitektur zu immer kleinteiligeren Diensten, die atomare Aufgaben erledigen und sich über Schnittstellen in vielen Kombinationen verbinden lassen. Jede Komponente soll dabei möglichst wiederzuverwenden sein und ihre Funktionen jedem zur Verfügung stellen.
Das klingt gut, ist aber nicht ganz trivial. Mit der Anzahl der Dienste und Komponenten steigt auch die Anzahl der Schnittstellen. Und wie immer existieren in jedem Unternehmen viele Schnittstellentechnolo­gien, sei es aus Legacy-Systemen oder aus neuen Komponenten, die mittels REST/OData-Verfahren verfügbar sind. Zudem harmoniert die Authentifizierung nicht immer. System A verlangt ein Token in einem bestimmten Format, das System B in einem anderen Format oder einem anderen Schema liefert.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar