01.05.2001, 00:00 Uhr

Ein neues Gewand für Ihre Applikation

Wie Sie statische und dynamische „Skins“ realisieren Im Fahrtwind der MP3-Invasion hat sich noch ein anderer Trend verbreitet: Benutzer können das Aussehen von immer mehr Applikationen (insbesondere im Multimedia-Bereich) nach Lust und Laune verändern. Das Zauberwort heißt „Skins“ (engl. „skin“ = dt. „Haut“). Diese können aus dem Internet geladen oder vom Benutzer selbst erstellt werden. In diesem Artikel zeige ich Ihnen, wie Sie Ihre eigenen VB-Applikationen mit einem solchen „Skin-Feature“ ausrüsten.
Autor: Christoph Haltiner (1156)

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar