Quelle: dotnetpro
Automatisiertes Testen mit SpecFlow 19.07.2021, 00:00 Uhr

Dokumentation und Test in einem

Mit SpecFlow kommt das Behavior-Driven-Development-Prinzip ins eigene Projekt.
Das automatisierte Testen verbreitet sich immer mehr. Sowohl Vorteile als auch Notwendigkeit haben sich herumgesprochen. Verständlicherweise werden Projekte ohne automatisierte Tests kritisch beäugt. Dabei ist der gesamte Zyklus, Software oder Komponenten zu designen, zu implementieren und anschließend zu testen, alles andere als einfach. Ganz im Gegenteil ist es keine Übertreibung zu behaupten, dass der gesamte Prozess komplex ist, da viele Personen, Teams und Technologien ineinandergreifen müssen, damit alles reibungslos funktioniert.
Es ist vorteilhaft, wenn sich im besten Fall Tester zu den Entwicklern gesellen, um Testfälle und Testszenarien zu verbessern. Softwareentwicklungsprozesse haben sich dahingehend weiterentwickelt. Hier kommt Behavior Driven Development (BDD) ins Spiel. BDD spielt eine entscheidende Rolle, da es die Kommunikationslücke zwischen den wichtigsten Stakeholdern eines Softwareprojekts minimiert – zum Beispiel zwischen Product Owner, Entwicklern und Testern.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar