Künstliche Intelligenz 16.02.2017, 00:00 Uhr

Eine neue Ära

Heute ist immer öfter von künstlicher Intelligenz die Rede. Dabei ist KI nichts Neues, sondern sie hat eine lange Geschichte. Aber was ist KI eigentlich?
Star Trek hat es vorausgesagt: In der Zukunft wird man mit Computern auf natürliche Wege kommunizieren können – mit einer natürlichen Sprache und auch mit Körpersprache – und diese werden uns zuhören, zusehen und mit uns auf sinnvolle Art und Weise sprechen. Was noch vor zehn Jahren pure Science-Fiction war, wird allmählich Wirklichkeit. „Mobile first to AI first“: Diesen Strategiewechsel hatte im Oktober letzten Jahres Sundar Pichai, der neue CEO von Google, in San Francisco verkündet. Künstliche Intelligenz (KI) wird anscheinend das neue große Ding, das nach dem Mobil-­Hype die Computerbranche umkrempeln und dominieren wird. Mit KI wird das Zusammenspiel des Menschen mit unterschiedlichen Technologien sowie diesen Technologien untereinander vermutlich natürlicher, intelligenter und effizienter sein. KI-fähige Computersysteme – siehe dazu den Kasten Künstliche Intelligenz – sollen zum Beispiel in der Lage sein, sich selbst zu optimieren und damit die eigene Effizienz und Leistung zu steigen oder auch rein „menschliche“ Aktio­nen auszuführen wie etwa ein natürliches Gespräch führen oder aus Fehlern oder neuen Fakten lernen.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar