Quelle: dotnetpro
Office Open XML verstehen 17.01.2022, 00:00 Uhr

Office öffnen

Microsoft entwickelt mit Office Open XML ein Dateiformat zur Speicherung von Office-Dokumenten auf XML-Basis. Man kann es öffnen und hineinschauen. 
Originell ist es nicht: Mit Office 2007 änderte Microsoft das Dateiformat von DOC auf DOCX und DOCM, von XLS auf XLSX und XLSM, von PPT auf PPTX und PPTM und so weiter. OpenOffice hatte es vorgemacht: Eine gespeicherte Datei ist ein gezipptes Archiv aus mehreren XML-Dateien und binären Dokumenten.
Die Vorteile liegen auf der Hand: Da die Dateien gezippt sind, sind sie kleiner als die Dateien, die in einer Version vor 2007 erstellt wurden. Sollte ein Teil des Dokuments fehlerhaft sein, kann es repariert werden. Man kann hineinschauen und Elemente entnehmen, sie durch andere Elemente ersetzen und neue Elemente einfügen. Man kann ein Word-, Excel- oder Power­Point-Dokument programmieren, ohne dass Word, Excel und PowerPoint installiert sein müssen. Aber es stellt sich die Frage: Warum sollte man das tun?

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar