Datenzugriff und -verarbeitung mit Power Query 12.08.2019, 00:00 Uhr

Power Query: Das bessere Query-Tool

Das leistungsstarke Werkzeug wurde geschaffen, um Daten abzurufen und zu trans­formieren. Im Zusammenspiel mit Visual Studio wird es noch mächtiger.
Mit Office 2010 hat Microsoft für Excel mehrere Werkzeuge veröffentlicht, die einen erweiterten Datenbankzugriff und Möglichkeiten eines Reportings eröffnen: Power Query, Power Pivot, Power Map und Power View. Man musste sie in der damaligen Excel-Version aus dem Internet herunterladen und in Excel installieren. Ab der Version 2013 ist Power Query fester Bestandteil von Excel. In der Version 2016 und 2019 residiert dieses Programm in Excel unter Daten abrufen und transformieren im Register Daten.
Parallel zu Excel wurde dieses Werkzeug in Power BI integriert, das kostenlos heruntergeladen werden kann [1]. Nicht nur, dass Microsoft damit ein mächtiges Werkzeug für Excel und Power BI geschaffen hat; auch im Zusammenspiel mit Visual Studio wird es zu einer cleveren Hilfe für den Zugriff auf Daten und für deren Verarbeitung.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar