Parser-Bau mit ANTLR 05.05.2017, 14:46 Uhr

Parser-Bau mit ANTLR: Sprachunterricht

Der Parser-Generator ANTLR ist ein mächtiges Tool, um Anwendungen mit eigenen
Sprachen auszustatten.
Der Parser-Generator ANTLR (der Name steht für „ANother Tool for Language Recognition“) liegt mittlerweile in Version 4 vor [1]; Ende März 2017 wurde bereits Version 4.7 mit weiteren Verbesserungen veröffentlicht. ANTLR ist ein sehr aktives Projekt, das seit 25 Jahren von Terence Parr, Professor an der University of San Francisco, entwickelt wird [2]. Das Projekt steht unter der BSD-3-Clause-Lizenz und wird über GitHub [3] bereitgestellt. Da es in der dotnetpro bereits einen hervorragenden Artikel zu ANTLR 4 gab [4], soll es das an dieser Stelle mit den einleitenden Worten auch gewesen sein. Dieser Beitrag versteht sich als Ergänzung.
ANTLR ist ein sehr gutes Beispiel dafür, warum das Rad nicht neu erfunden werden sollte – ein Problem, das in der Informatik sehr häufig anzutreffen ist. Terence Parr hatte vor über 25 Jahren ein Problem, das er lösen wollte. Anstatt dieses eine Problem manuell zu lösen, wollte er eine generische Implementierung schaffen. Herausgekommen ist ANTLR. Er selbst sagt dazu: „Why program by hand in five days what you can spend twenty-five years of your life automating?“

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar