Quelle: dotnetpro
.NET-6-DLLs in MS Access nutzen 19.09.2022, 00:00 Uhr

Stirb an einem anderen Tag

Das Leben einer Access-Anwendung mit einer .NET-6-Abhängigkeit verlängern.
Manchmal erbt man Probleme oder muss mit Randbedingungen arbeiten, die man nicht kontrollieren kann. Eine Access-Anwendung mit viel Geschäftslogik soll bald nach C# portiert werden. Bis dafür die Ressourcen verfügbar sind, muss die Anwendung noch am Leben gehalten werden.
Die Frage lautet daher: „Wie bindet man in MS Access eine .NET-6-DLL ein?“ .NET-Framework-DLL-Dateien können per Type Library (TLB) in MS Access eingebunden werden. Für .NET-6-DLL-Dateien gilt das leider nicht direkt, da MS Access eine .NET-Framework-Anwendung ist und bekanntlich .NET 6 nicht vollständig abwärtskompatibel ist.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar