01.02.2007, 00:00 Uhr

Stefan steigt um (12)

Wer mit VB 6 nicht weiterkam, griff direkt auf das Win32-API zu. Vieles davon ist unter VB.NET nicht mehr nötig, aber möglich ist es immer noch. Die letzte Folge dieser Reihe widmet sich dem Win32-API und solchen Dingen wie Messages, Subclassing, Fenster-Handles und Device Contexts – aus der Perspektive von VB.NET.
Autor: Stefan A. Dittrich (492)

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar