Downloads 15.11.2021, 00:00 Uhr

Rein und raus

Im Schwerpunkt gibt es Tools für das Debuggen und Chinchoo verarbeitet Daten.
(Quelle: dotnetpro)
Das Erste, was man von Chinchoo ETL [1] erhält, ist eine rote Karte in Form einer Exception. Na super. Ganze zwei Zeilen Code aus der Beschreibung kopiert und schon hagelt es Compilerkritik. Aber die einzulesende CSV-Datei ist vorhanden und nicht gesperrt und es gibt auch nirgendwo Syntaxfehler. In einem entnervten Moment dann ersetzt der ­Autor dieser Zeilen auf bloßen Verdacht hin mal in der Quelldatei ein Komma durch ein Semikolon und siehe da, schon funktioniert es. Merke: 300 bis 400 Prozent aller Fehler in einem Programm haben mit dem Encoding oder irgendwelchen Ländereinstellungen zu tun.
Dann funzt das Teil aber. Chinchoo ETL macht genau das, wofür ETL steht: Daten aus Quellen holen (Extract), Verarbeiten (Transform) und in das Ziel laden (Load). Zwei Zeilen Code reichen dann aus, um Daten beispielsweise aus einer CSV-Datei zu lesen und auf dem Bildschirm auszugeben:

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar