Quelle: dotnetpro
SkiaSharp erkunden, Teil 1 15.11.2021, 00:00 Uhr

Bewegte bunte Bilder

Ein paar Spielereien mit der 2D-Grafikbibliothek in einer WPF-Desktop-Anwendung.
Skia ist eine Open-Source-2D-Grafikplattform, die ursprünglich von einer Firma namens Skia Inc. in C++ entwickelt wurde. Auf den Zweck deutet der Name durchaus hin, wenn auch nicht auf den ersten Blick nachvollziehbar: Im Altgriechischen bedeutet skiá „Schatten“. Google übernahm die Bibliothek 2005 und veröffentlichte sie als Open Source, wie einem Wikipedia-Eintrag zu entnehmen ist [1]. Unterstützte Plattformen sind unter anderem Windows seit Version 7, iOS ab Version 11, macOS ab Version 10.10.5, Android ab Version 4.1 sowie verschiedene Linux-Derivate (zum Beispiel Ubuntu). Diese Grafikplattform kommt in Google Chrome und Mozilla Firefox als Grafik-Engine zum Einsatz; auch Flutter verwendet Skia zum Erstellen der Nutzeroberfläche. Das ­alles lässt sich Skias Homepage entnehmen [2]. SkiaSharp ist ein plattformübergreifendes Grafik-API, das auf Skia basiert. Laut GitHub-Seite des Repositorys verwendet es zu mehr als 97 Prozent C# [3]. Auch bei Microsoft ist reichlich Dokumentation dazu zu finden [4].
Wie dem einen oder anderen Leser vielleicht bekannt ist, werkelt der Autor seit einiger Zeit

an einer Portierung eines alten Delphi-Programms, das irgendwann einmal in neuem Glanz außen und mit C# innen das Licht der Welt erblicken soll. Auch darin wird viel mit 2D-Grafik gearbeitet. Da die zunächst verwendete Bibliothek nicht ganz überzeugte, ist auch dort nun SkiaSharp für das Zeichnen zuständig. Grund genug, sich die Bibliothek einmal etwas genauer zu Gemüte zu führen.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar