Augmented Reality selbst programmieren 19.01.2017, 20:14 Uhr

.NET im Raum

HoloLens hat das Potenzial zu völlig neuen Anwendungen.
Mit Unity können sie entwickelt werden.
Mit dem HoloLens-System tritt eine neue Klasse von Displays an, die – das kann man wohl mit Sicherheit sagen – zu ganz neuen Anwendungen führen wird. Eine Möglichkeit, eine HoloLens-Anwendung zu implementieren, bietet die Spiele-Engine Unity. Allerdings muss die Unity-Ver­sion HoloLens unterstützen [1] [2]. Grundlage dafür ist ein PC mit einer 64-Bit-Windows-Version und 8 GB Arbeitsspeicher. Darüber hinaus wird Visual Studio 2015 Update 3 oder höher vorausgesetzt.
Das HoloLens-System ermöglicht 3D- oder 2D-Anwendungen. Eine 2D-Anwendung ist im Grunde eine Anwendung für UWP (Universal Windows Platform). Das heißt, es lässt sich fast jede beliebige Anwendung aus dem Microsoft Store auf HoloLens starten. Damit die UWP-Anwendung auf HoloLens läuft, muss die Manifest-Datei folgende Einstellung enthalten:

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar