TypeScript: Javascript und sein erbe 14.09.2020, 00:00 Uhr

Methoden überladen 2.0

JavaScript kennt keine überladenen Methoden, TypeScript hingegen schon. Wie passt das zusammen?
(Quelle: dotnetpro)
Der größte Unterschied zwischen TypeScript und JavaScript besteht im Umgang mit Typen. Während TypeScript statische Typen bevorzugt, kennt JavaScript ausschließlich dynamische. Allerdings ist TypeScript hier weniger konsequent, da man durch den Einsatz des Schlüsselwortes any optional auch auf eine dynamische Typisierung wechseln kann. Trotzdem ist dieser grundlegende Unterschied so essenziell, dass er sogar den Namen von TypeScript geprägt hat: Die Sprache ist praktisch ein „Java­Script mit Typen“.
Wie dynamisch das Typsystem von JavaScript ist, zeigt sich besonders deutlich bei der Definition und dem Aufruf von Funktionen. Aus anderen Sprachen, beispielsweise C#, ist man gewöhnt, dass die Anzahl der Parameter und der Argumente übereinstimmen muss: Es ist also nicht möglich, eine Funktion mit zwei Parametern zu definieren und sie dann mit drei Argumenten aufzurufen. Zu Beginn erwartet man genau das Verhalten auch von JavaScript. Die Funktionsdefinition

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar