JavaScript: Dependency injection 13.05.2019, 00:00 Uhr

Raus aus der Abhängigkeit

Dependency Injection (DI) und JavaScript – passt das zusammen?
Wer mit C# oder einer anderen objektorientierten Sprache entwickelt, stößt über kurz oder lang auf die Frage, wie sich Komponenten voneinander entkoppeln lassen. Dabei begegnet man in der Regel dem Konzept der Dependency Injection [1], kurz DI, mit dem sich einzelne Komponenten ohne weitere Anpassung des Codes durch Alternativen austauschen lassen.
Das klassische Beispiel hierfür ist der nachträgliche Austausch der Logging- oder der Datenbank-Komponente, ohne die jeweilige Anwendung auf die neue Komponente anpassen zu müssen: Da ­alle Komponenten, die ein gemeinsames fachliches Konzept umsetzen, gleichartig aussehen, können sie ohne Weiteres gegeneinander getauscht werden. Die einzige Frage dabei ist, wie der Austausch ohne Codeanpassung vonstattengeht. Hierzu gibt es spezielle Komponenten, DI-Container, die diese Aufgabe auf der Basis von Konfiguration übernehmen.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar