Quelle: dotnetpro
Web-Apps mit Blazor, Teil 2 17.05.2021, 00:00 Uhr

Mit .NET ins Web

Der erste Teil der Serie endete mit dem typischen „Hello World“. Jetzt steigen wir tiefer ein: Komponenten, Layout und das Routing stehen auf der Agenda.
Der erste Teil unseres kompakten Einstiegs in die Welt der Blazor-Apps (siehe Kasten Blazor in fünf Teilen) beschäftigte sich intensiv mit der Einordnung der Technologie. Wir haben den Ansatz von anderen Vorgehensweisen der modernen Webentwicklung abgegrenzt und uns einen Überblick über die unterschiedlichen Hosting-Modelle verschafft. Das sind zum einem Blazor WebAssembly und zum anderen Blazor Server. Verkürzt könnte man sie auch als client- und serverseitige Hosting-Modelle beschreiben. Wir endeten in der vorangegangenen Ausgabe mit den üblichen „Hello World“-Applika­tio­nen – separat für jedes Hosting-Modell. Genau das ist auch die Stelle für den Wiedereinstieg oder, wenn Sie erst jetzt zum Kurs dazustoßen, für den Neuanfang.
Web-Apps mit Blazor
Teil 1: Einordnung, Architektur und Technologie
Teil 2: Grundlagen der App-Entwicklung mit Blazor
Teil 3: Praxisbeispiel I
Teil 4: Praxisbeispiel II
Teil 5: Praxisbeispiel III

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar