Quelle: www.shutterstock.com
Windows-Forms-Unterstützung für die Konsole 13.12.2021, 00:00 Uhr

Auswählen statt tippen

Konsolenanwendungen bieten keine Dialogunterstützung. Eine benutzerdefinierte Projektvorlage schafft Abhilfe.
Visual Studio bietet für unterschiedliche Projekte eine Vielzahl an Projektvorlagen an. Darüber erzeugen Sie den grundlegenden Projektaufbau für Konsolen-, ASP.NET-, Windows-Forms- oder auch WPF-Anwendungen. Der für die Entwicklung gewählte Projekttyp bestimmt dabei grundlegend, welche Verweise einem Projekt automatisch hinzugefügt werden und welche Verweise nicht. Prinzipiell können Sie jede Standardprojektvorlage für ein neues Projekt nutzen, Verweise ergänzen, im Anschluss daran das Projekt spezialisieren und dann zu einer erweiterten benutzerdefinierten Projektvorlage ausbauen und in ein Erweiterungspaket (VSIX, Visual Studio Integration Extension) verpacken. Das letztgenannte Erweiterungspaket sorgt für eine komfortable Installation in Visual Studio.
Konsolenanwendungen bedürfen fast keiner Erklärung: Sie geben Text im Konsolenfenster aus und nehmen eingetippten Text entgegen. Dabei lassen sich Vorder- und Hintergrundfarben, Fenster- und Cursor-Eigenschaften oder Codierungseigenschaften verändern.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar