Quelle: dotnetpro
Explorer- und Shell-Funktionen in .NET 14.09.2020, 00:00 Uhr

Dateien verwalten

Funktionen des Windows Explorers einbinden oder nachbilden.
Der Windows Explorer ist ein komplexes Tool zur Verwaltung von Ordnern und Dateien. Er ist über COM in C++ implementiert und bietet eine Vielzahl an COM-basierten Schnittstellen an. Der Ordner- und Dateizugriff erfolgt dabei über Shell-Objekte. Um diese verarbeiten zu können, sind ­jeweils Formatkonvertierungen erforderlich, die über das Win32-Shell-API verfügbar sind. Doch was tun, um die entsprechende Funktionalität direkt in eigene .NET-Anwendungen und Windows-Forms- oder WPF-Dialoge einzubinden?
Zum einen besteht die Möglichkeit, die Ordnerstrukturen über Strukturansichten (TreeView) und Ordnerinhaltsanzeigen über Listenansichten selbst nachzubilden. Informationen zu Kontextmenüs lesen Sie dazu direkt aus der Systemregistrierung aus. Zum anderen können Sie fertige Komponenten einsetzen, die die Windows-Explorer-Funktionalitäten über Steuerelemente bereitstellen. Ob und welche Funktionalitäten angeboten werden, variiert mitunter erheblich.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar