WPF-Kernkonzepte nutzen 16.02.2017, 00:00 Uhr

Gute Abhängigkeiten

Mit XAMLs angefügten Eigenschaften lassen sich Aspekte in der UI-Programmierung umsetzen.
Die Eigenheiten der sogenannten Dependency Properties (DP) der Windows Presentation Foundation (WPF) – der Abhängigkeitseigenschaften“ [1] – wurden in der dotnetpro bereits ausführlich behandelt. Doch eine Frage bleibt: Warum gibt es sie überhaupt? Und was lässt sich alles mit ihnen anstellen? In der oberen Hälfte von Bild 1 ist XAML-Code zu sehen und darunter das, was WPF daraus macht. Zuerst zum Code: Hier liegt ein Button in einem Fenster. Das ist eine logische Hierarchie, die sich aus dem Layout des Programms ergibt – ein Entwickler hat dem Design eine logische Struktur gegeben.

Diesen Artikel lesen Sie exklusiv als dotnetproPlus Abonnent

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar