01.08.2007, 00:00 Uhr

Interoperabilität zwischen WPF und Windows Forms

WPF eröffnet eine schöne neue Welt, bricht jedoch mit herkömmlichen Technologien. Eine Anwendung auf WPF umzustellen erfordert mehr, als nur einen Upgrade-Wizard zu starten. Zudem bietet WPF zurzeit noch nicht alles, was bei Windows Forms zum Standard gehört. Der Ausweg: WPF enthält Funktionen, die es ermöglichen, sowohl Windows Forms und ActiveX-Elemente zu nutzen als auch Teile von WPF in klassischen Anwendungen zu ver - wenden. dotnetpro stellt diese Fähigkeiten vor.
Autor: Jörg Neumann (146)

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar