Quelle: Foto: Shutterstock / OpturaDesign
Projektplanung im Detail 16.09.2019, 00:00 Uhr

Die Anforderungsanalyse

Welche Eigenschaften müssen eine neue Software oder ein neues Stück Hardware ­aufweisen, um die gestellten Aufgaben zu erfüllen?
Um die Frage nach den Eigenschaften einer neu zu beschaffenden Software oder Hardware zu beantworten, ist es zunächst einmal notwendig, zu wissen, welche Aufgaben überhaupt erfüllt werden sollen. Das führt uns auf direktem Weg zur Anforderungserhebung und zur Ist-Analyse. Denn bevor Sie die Frage nach dem „Wo will ich hin?“ allumfassend beantworten können, ist es notwendig, zu wissen: Wo stehe ich denn jetzt? Wie sind die Voraussetzungen? Auf welcher Basis arbeitet das System aktuell? Welche Technologien und Methoden werden zurzeit eingesetzt?
Erst wenn Sie genau wissen, mit welchem System Sie es zu tun haben, können Sie abschätzen, was auf Sie zukommt, wenn Sie ein Hardware- oder Softwaresystem modernisieren wollen. Die Anforderungsanalyse (englisch Requirements Analysis) hat zum Ziel, die Anforderungen des Projekts an das zu entwickelnde System zu bestimmen. Das Ergebnis einer Anforderungsanalyse fließt in ein Lastenheft/Pflichtenheft ein, das die Grundlage für das Projekt bilden wird. In diesem Zusammenhang spielen auch das Anforderungsmanagement (englisch Requirements Management, RM) sowie die Business-Analyse (BA) oft eine wichtige Rolle.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar