Quelle: Autor
Continuous Integration mit Kubernetes 16.11.2020, 00:00 Uhr

CI/CD mit Jenkins X

Jenkins X: Kubernetes mit vorgefertigten Pipelines nutzen.
Wer an Jenkins denkt, denkt meist an die Automatisierung von Entwicklungsprozessen. Jenkins X ist allerdings keine Nachfolgeversion, sondern ein komplett neues Werkzeug, das sich ausschließlich auf Continuous Integration und Continuous Delivery (CI/CD) in der Cloud mithilfe des Open-Source-Systems Kubernetes zur Automatisierung der Bereitstellung, Skalierung und Verwaltung von Container-Anwendungen fokussiert.
Viele Entwickler haben im Lauf ihrer Karriere bereits mit Jenkins gearbeitet. Jenkins gilt zumindest außerhalb der .NET-Community als der Continuous-Integration-Standard. In einer Zeit, in der Glaubenskriege zwischen Plattformen verschwunden sind, ist es allerdings auch kein kontroverses Thema mehr, C#-Applikationen mit Jenkins zu verwalten.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar