Der künstlichen Intelligenz ein Gewissen geben 18.05.2020, 00:00 Uhr

KI und Ethik

Neben technischen Erfordernissen bringt das Umsetzen eines KI-Projekts für Entscheider und Entwickler auch eine konzeptionelle Herausforderung: das Thema Ethik und Moral.
(Quelle: Autor)
Bereits seit Anbeginn der ersten Konzepte und Ideen für künstliche Intelligenz (KI; Artificial Intelligence, AI) oder menschenähnliche Robotik gibt es Diskussionen über das Für und Wider von teilautonom handelnden Maschinen und Algorithmen. Selten ist eine ­eigentlich rein technisch geprägte Konzeption so sehr und vor allem so kontrovers gesellschaftlich und philosophisch in die Diskussion gelangt.
Angefangen haben die ersten Ideen zur künstlichen Intelligenz in den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Diese entstanden hauptsächlich in der Science-Fiction-Literatur und wurden bereits da sowohl teils als utopisch wie auch als dystopisch angesehen.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar