Technische Schuld, Teil 3 13.08.2018, 00:00 Uhr

Metriken mit NDepend

Nachdem die technische Schuld genauer erläutert wurde, wird sie nun mit einem Tool ermittelt.
Die technische Schuld ist eine Metrik, die in einem Softwareprojekt ein Hinweis dafür sein kann, wie weit die derzeitige Entwicklung von ihrem Soll-Zustand abgewichen ist und wie viel Zeit folglich investiert werden muss, um das Projekt wieder konform zu den Richtlinien zu entwickeln. Der erste Artikel zu diesem Thema in dieser Kolumne hat die Grundlagen erläutert, also was genau die absolute und relative technische Schuld ist und welche Vor- und Nachteile sie hat [1]. Der zweite Artikel hat gezeigt, wie die Berechnung einer solchen technischen Schuld auf Basis einer Codierrichtlinie erfolgen kann [2]. Die theoretischen Betrachtungen dazu sind zweifelsohne sehr interessant und viele Lesern hatten dazu bestimmt schon den einen oder anderen Gedanken, wie sich das in den eigenen Projekten einsetzen ließe. Aber eine wirklich praktikable Lösung bin ich schuldig geblieben, und das hole ich nun im dritten Teil zum Thema nach.

Metriken als Grundlage

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar