Quelle: dotnetpro
Composite Components 2.0, Teil 19 17.05.2021, 00:00 Uhr

Schritt für Schritt

Der Entwurf einer Architektur sollte ständig und agil erfolgen. Das beugt Problemen vor.
Genau so, wie ein Softwareentwickler den lieben langen Tag Anforderungen in einem Projekt durch Quellcode umsetzt, müssen auch Architekten solche Anforderungen lösen. Das sind dann sogenannte Architekturtreiber, die während der Anforderungsanalyse gewonnen werden.
Dabei wählen sie zunächst einen oder mehre solcher Architekturtreiber aus und versuchen, diese dann durch eine Entwurfsentscheidung in der Architektur zu berücksichtigen: Mal muss zur Lösung ein Muster verwendet werden, mal ein Prinzip, und hier und da kommen sogenannte Taktiken hinzu. Allen Entscheidungen gemeinsam ist dabei, dass sie eine oder mehrere Qualitätseigenschaften in dem Softwareprodukt stärken sollen. Beispielsweise lässt sich durch den Einsatz des Strategie-Entwurfsmusters die Austauschbarkeit stärken, der Einsatz des Depen­dency-Inversion-Prinzips fördert ebenfalls die Austauschbarkeit, und so weiter.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar